Bezirksversammlung Eimsbüttel

Tagesordnung - Sitzung des Ausschusses Grün, Nachhaltigkeit, Umwelt, Verbraucherschutz, Wirtschaft und Digitalisierung  

 
 
Bezeichnung: Sitzung des Ausschusses Grün, Nachhaltigkeit, Umwelt, Verbraucherschutz, Wirtschaft und Digitalisierung
Gremium: Grün, Nachhaltigkeit, Umwelt, Verbraucherschutz, Wirtschaft und Digitalisierung
Datum: Mi, 19.08.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:26 Anlass: Sitzung
Raum: Hamburg-Haus, Hermann-Boßdorf-Saal
Ort: Doormannsweg 12, 20259 Hamburg
Zusatz: Aufgrund der Verordnung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in der Freien und Hansestadt Hamburg muss die öffentliche Sitzung derzeit ohne Gäste / Zuschauer stattfinden. Die Teilnahme von Pressevertretern ist nach Absprache möglich.

TOP   Betreff Drucksache

Ö 1  
Allgemeine Geschäftsordnungsangelegenheiten / Festlegung der Stimmberechtigungen    
Ö 2  
Genehmigung der Niederschrift    
Ö 3  
Fortschritt Klimaschutzkonzept (ständiger Tagesordnungspunkt)    
Ö 3.1  
Enthält Anlagen
Sachstand Klimaschutzkonzept und Vorstellung Klimamanagement (Gäste: Vertreter Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung)    
Ö 3.2  
Enthält Anlagen
Nachhaltiges Entwicklungskonzept Schnackenburgallee (Gast: Vertreter des Fachamtes Stadt- und Landschaftsplanung)    
Ö 4  
Mitteilungen der/des Vorsitzenden    
Ö 4.1  
Insektenfreundliche Beleuchtung von öffentlichen Straßen, Plätzen und Grünanlagen Drs. 21-0635, Beschluss der BV vom 30.01.2020
21-1175  
Ö 5  
Mitteilungen der Verwaltung    
Ö 5.1  
Kunst und Kultur im Freien: Veranstaltungen in Parks und Grünflächen ermöglichen Drs. 21-1070, Beschluss der BV vom 18.06.2020
21-1223  
Ö 6  
Anträge / Vorlagen der Verwaltung    
Ö 6.1  
Möglichkeiten der Aufforstung auch in Eimsbüttel nutzen
21-0378  
Ö 6.2  
Sachstandsbericht Ferienwohnungen
21-0623  
Ö 6.3  
Stopp Glyphosatversprühung durch die HHA in Eimsbüttel
21-0770  
Ö 6.3.1  
Alternativen zur Glyphosatverwendung auf dem Schienennetz der Hamburger Hochbahn entwickeln - Alternativantrag zu Drucksachen–Nr. 21-0770 -
21-1202  
Ö 6.4  
Transparenz bei der Fällung von Straßenbäumen schaffen
21-1228  
    VORLAGE
    ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

Die Bezirksamtsleitung wird aufgefordert, auf das oben beschriebene gestiegene Informa­tionsbedürfnis zu reagieren.

Jede Baumfällung im öffentlichen Raum ist mindestens zwei Wochen vor Fällung vor Ort und gut sichtbar anzukündigen. Dabei ist neben der Nennung der Art, des Alters und des Umfangs des Baumes der ausführliche Fällgrund ebenso anzugeben wie der Link bzw. QR-Code zum entsprechenden Baumgutachten.

Auch für Fällungen bei Gefahr im Verzug soll durch die niedrigschwellige, digitale Möglichkeit der Einsichtnahme in das Baumgutachten Transparenz geschaffen werden.

 

Sebastian Dorsch, Juliane Papendorf und GRÜNE-Fraktion
Rüdiger Kuhn und CDU-Fraktion

 

   
    19.08.2020 - Grün, Nachhaltigkeit, Umwelt, Verbraucherschutz, Wirtschaft und Digitalisierung
    Ö 6.4 - zurückgestellt
   
   
    16.09.2020 - Grün, Nachhaltigkeit, Umwelt, Verbraucherschutz, Wirtschaft und Digitalisierung
    Ö 7.2 - beschlossen
   
Ö 7  
Verschiedenes    
N 8     Genehmigung der Niederschrift (nichtöffentlicher Teil)      
N 9     Eingaben von Bürgern über Umweltbeeinträchtigungen (nichtöffentlicher Teil)      
N 9.1     Liste über Eingaben von Bürgern über Umweltbeeinträchtigungen      
N 10     Mitteilungen der Verwaltung (nichtöffentlicher Teil)      
N 11     Mitteilungen der/des Vorsitzenden (nichtöffentlicher Teil)      
N 12     Anträge / Vorlagen der Verwaltung (nichtöffentlicher Teil)      
N 13     Verschiedenes (nichtöffentlicher Teil)