Bezirksversammlung Eimsbüttel

Auszug - Mitteilungen des Polizeikommissariats 24/Abteilung Prävention und Verkehr  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Lokstedt
TOP: Ö 9
Gremium: Regionalausschuss Lokstedt Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 06.07.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:35   (öffentlich ab 19:05) Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal Garstedter Weg
Ort: Garstedter Weg 13, 22453 Hamburg
 
Protokoll

In seinen Mitteilungen geht Herr Piper auf die nachstehenden Sachverhalte ein:

- Die Pilotphase für den Tibarg wurde ausgewertet: in vier Jahren haben sich
drei Unfälle ereignet, 2014 und 2015 gab es keine Beschwerdelage.
Die Polizei wird die Freigabe der Fußngerzone Tibarg für den Radverkehr
anordnen (der Fußnger hat Vorrang und der Radverkehr hat sich ange-
messen zu verhalten).

- Einrichtung eines Haltverbots in der Holsteiner Chaussee im Abschnitt zwischen
Deepenbrook und Oldesloer Straße (BV-Beschluss v. 25.06.2015, Empfehlung
des AV, Drs.-Nr.: 20-0911).

- Sperrung der Süntelstraße vom 06.07. - 11.07.2015.

- Durchgeführte Geschwindigkeitsmessung über 48 Stunden in der Süntelstraße
mit einem Statistikgerät. Ergebnis: der subjektive Eindruck über eine erhöhte
Geschwindigkeit ist falsch.

- Erfolgter Einbau von Behelfsbrücken über die A7 und polizeiliche Information zur
Schulwegsicherung durch den Cop4U. Seitens der Baufirma wurden zusätzlich
Personalkräfte eingesetzt. Im Hinblick auf die Einschulungen werden restriktive
Maßnahmen ergriffen.

- Im Rahmen einer baulichen Korrektur der Schleppkurve in der Frohmestraße
wurde mit Zustimmung des Bezirksamtes ein Baum gefällt.

 

Herr Piper sagt Frau Schwarzarius zu, das Aufstellen eines Hinweisschildes in der Straße Niendorfer Gehege "Motor ausstellen" zu prüfen sowie Geschwindigkeitsmessungen im Niendorfer Gehege mittels eines Statistikgerätes zu veranlassen und zu gegebener Zeit über das Ergebnis zu berichten.