Bezirksversammlung Eimsbüttel

Auszug - Schutzstreifen für FahrradfahrerInnen im Basselweg  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Stellingen
TOP: Ö 11.2
Gremium: Regionalausschuss Stellingen Beschlussart: zurückgestellt
Datum: Mo, 30.11.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:20   (öffentlich ab 18:30) Anlass: Sitzung
Raum: Bürgerhaus Eidelstedt
Ort: Alte Elbgaustraße 12, 22523 Hamburg
20-1193 Schutzstreifen für FahrradfahrerInnen im Basselweg
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Gemeinsamer Antrag
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
 
Protokoll

Herr Engler begründet den Antrag. AnwohnerInnen des Basselwegs hätten auf Probleme bei der sogenannten „Servicelösung“, der Freigabe des Gehwegs für den Radverkehr, hingewiesen. Um weitere Konflikte zwischen RadfahrerInnen und FüßngerInnen zu vermeiden, solle die Servicelösung aufgehoben und stattdessen ein Schutzstreifen auf der Fahrbahn eingerichtet werden. Dieser sei notwendig, da der Basselweg weiterhin eine Tempo-50-Zone sei. Im nördlichen Teilstück sei die Aufhebung der Servicelösung auch ohne die Einrichtung eines Schutzstreifens möglich.

 

Herr Brunkchorst meldet weiteren Beratungsbedarf für die CDU-Fraktion an und bittet um Vertagung der Drucksache.

 

Ein Bürger erläutert seine Bedenken hinsichtlich der verpflichtenden Nutzung der Straße. Er merkt an, dass es vor allem Eltern mit kleineren Kindern sowie älteren RadfahrerInnen weiterhin möglich sein solle, den Gehweg zu nutzen.

 

Herr Engler dankt dem Bürger für dessen Wortmeldung und weist darauf hin, dass es Kindern bis zum Alter von 10 Jahren generell erlaubt sei, den Bürgersteig zum Radfahren zu nutzen. Der Antrag ziele vor allem auf erwachsene VerkehrsteilnehmerInnen ab, die den Gehweg ohne Rücksichtnahme auf Fußnger zum Radfahren nutzen.

 

Herr Düvel weist darauf hin, dass die Drucksache vertagt werde, da eine Fraktion Beratungsbedarf angemeldet habe. Inhaltliche Diskussionen zum Antrag seien daher aus seiner Sicht nicht in dieser Sitzung zu führen.

 

Ergebnis: Die Drucksache wird vertagt.