Bezirksversammlung Eimsbüttel

Auszug - Eimsbüttel 2040: Wachstum gestalten – lebenswertes Eimsbüttel – Entwicklungsziele und Räumliches Leitbild Beschlussempfehlung für die Bezirksversammlung   

 
 
Sitzung des Stadtplanungsausschusses
TOP: Ö 4
Gremium: Stadtplanungsausschuss Beschlussart: zurückgestellt
Datum: Di, 23.01.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:12 Anlass: Sitzung
Raum: Ferdinand-Streb-Saal (Raum 1275), 12.Stock
Ort: Grindelberg 62-66, 20144 Hamburg
20-2709 Eimsbüttel 2040: Wachstum gestalten – lebenswertes Eimsbüttel – Entwicklungsziele und Räumliches Leitbild
Beschlussempfehlung für die Bezirksversammlung
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussempfehlung Verwaltung
Federführend:Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung   
 
Protokoll

Herr Mir Aghandigt an, dass seine Fraktion noch Beratungsbedarf habe und er daher um Vertagung bitte.

Herr Stephan berichtet, dass es bei der Entwicklung des Konzeptes Eimsbüttel 2040 um die abstrakte Zukunft gehe. Man wolle das Wachsen des Bezirkes gestalten, um den Zuwachs von jährlich ca. 1050 Wohneinheiten im Bezirk qualitätsvoll umzusetzen. Unter anderem schlage sich das auch in den Eimsbütteler Wohnungsbauprogrammen nieder, mit denen man 2012 begonnen habe.

Herr Stephan betont, dass die heutige Vorlage des Konzeptes Eimsbüttel 2040 in einem langen, ca. 2-jährigen Prozess entstanden sei und man sich damit aber noch längst nicht am Ende der Entwicklung befinde. Anhand mehrerer Folien und Übersichten geht er noch einmal auf den Verfahrensablauf ein und weist auf die verschiedenen Workshops mit Politik und Verwaltung hin. Er geht weiterhin auf die durchgeführte Bürgerbeteiligung ein und erläutert die hieraus gewonnenen Erkenntnisse. Insgesamt habe man aus der Summe aller Veranstaltungen die 4 übergeordneten Ziele

-qualitätsvolle Grünflächen

-lebendige Kerne

-neue Schnellbahnen und

-attraktive Magistralen

herausgefiltert. Herr Stephan erläutert die daraus entstandenen Leitthemen und Handlungsfelder und geht auf den 2. Abschnitt der Bürgerbeteiligung ein. Hieraus habe man dann den Leitbildplan entwickelt, der heute mit der Drucksache zur Beschlussfassung vorliege.

Der Stadtplanungsausschuss nimmt die Ausführungen zunächst zur Kenntnis und vertagt eine Entscheidung über die Drucksache 20-2709 auf die nächste Sitzung des Ausschusses.

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 20180123-E2040-STAPLA-Politik-Stand-aktuell (816 KB)