Bezirksversammlung Eimsbüttel

Auszug - Eimsbüttel 2040: Wachstum gestalten – lebenswertes Eimsbüttel – Entwicklungsziele und Räumliches Leitbild Beschlussempfehlung für die Bezirksversammlung   

 
 
Sitzung des Stadtplanungsausschusses
TOP: Ö 8
Gremium: Stadtplanungsausschuss Beschlussart: beschlossen
Datum: Di, 20.02.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:10 Anlass: Sitzung
Raum: Ferdinand-Streb-Saal (Raum 1275), 12.Stock
Ort: Grindelberg 62-66, 20144 Hamburg
20-2709 Eimsbüttel 2040: Wachstum gestalten – lebenswertes Eimsbüttel – Entwicklungsziele und Räumliches Leitbild
Beschlussempfehlung für die Bezirksversammlung
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussempfehlung Verwaltung
Federführend:Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung   
 
Protokoll

Herr Stephan macht darauf aufmerksam, dass die Drucksache 20-2709 bereits seit einiger Zeit zur Beschlussfassung vorliege und das Konzept Eimsbüttel 2040 inhaltlich in allen Bebauungsplänen, Grünverbindungen, Planungen etc. wiedergefunden werden könne. Der Leitbildplan, der Anlage zur Drucksache sei, solle als fester Bestandteil zukünftig regelhaft in die Arbeit der Stadtplanung einfließen. Herr Stephan betont, dass mit einem möglichen Beschluss des Konzeptes Eimsbüttel 2040 die Arbeit daran nicht beendet sei, sondern eigentlich erst richtig beginne und man das Konzept als gemeinsame Basis für die zukünftige Entwicklung des Stadtteils verstehe. Er geht im Folgenden auf 2 textliche Änderungen auf Seite 1 der Drucksache ein, die auch als Tischvorlage korrigiert zur heutigen Sitzung verteilt worden sei und bittet den Ausschuss um Zustimmung.

Herr Kuhn stellt fest, dass er der Drucksache zwar grundsätzlich zustimmen könne, sich ihm allerdings die Frage stelle, wie die Verwaltung die anfallende, zusätzliche Arbeit, die es bei diesen ambitionierten Plänen sicherlich gebe, bewältigen wolle.

Herr Mir Agha teilt mit, dass anstatt der jetzt nicht mehr anwesenden Frau Könnecke Herr Schmidt-Tobler stimmberechtigt sei.

Die Drucksache 20-2709 wird mit den beiden Änderungen einstimmig beschlossen.