Bezirksversammlung Eimsbüttel

Auszug - Sondermittel für die internationale Trainingsveranstaltung „Gravity Sucks - Parkour Jam Hamburg“ des Parkour Creation e.V.  

 
 
Sitzung des Hauptausschusses anstelle der Bezirksversammlung
TOP: Ö 7.1
Gremium: Hauptausschuss Beschlussart: zurückgestellt
Datum: Do, 26.03.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:40 Anlass: Sitzung
Raum: Ferdinand-Streb-Saal (Raum 1275), 12.Stock
Ort: Grindelberg 62-66, 20144 Hamburg
Zusatz: Aufgrund der Allgemeinverfügung (https://www.hamburg.de/allgemeinverfuegungen/13746326/2020-03-22-voruebergehende-kontaktbeschraenkungen/) muss die öffentliche Sitzung ohne Gäste / Zuschauer stattfinden.
21-0742 Sondermittel für die internationale Trainingsveranstaltung „Gravity Sucks - Parkour Jam Hamburg“ des Parkour Creation e.V.
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Gemeinsamer Antrag
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service   
 
Protokoll

Herr Gottlieb fragt sich bei den Sondermittelanträgen , ob man nicht angesichts der aktuellen Situation mit Beschlüssen zuwarten soll, wo es möglich ist.

 

Herr Kuhn sieht keine großen Risiken. Wenn eine Veranstaltung ausfalle, entstünden keine Kosten. Bei einer Verschiebung von Veranstaltungen entstünden die Kosten später. Dabei bedürfe es aus seiner Sicht keines neuen Antragsverfahrens.

 

Herr Kuhlmann stimmt seinem Vorredner zu.

 

Herr Gottlieb verweist darauf, dass in Einzelfällen Kosten im Vorwege entstehen und Veranstaltungen aber dann ausfallen könnten. Hier sei er sich nicht sicher, wie mit diesen Ausgaben umgegangen werde.

 

Frau Pagels teilt die Bedenken und ist sich über der rechtlichen Bedingungen nicht sicher. Deshalb wäre eine entsprechende Information für das weitere Vorgehen wichtig.

 

Herr Kuhlmann formuliert die konkreten Fragen zur Haftung bei Vorkosten und Ausfall einer Veranstaltungund zum erneuten Antragserfordernis bei verschobenen Veranstaltungen.

 

 

Drucksache wird auf die nächste Sitzung des Hauptausschusses am 16.04.2020 vertagt.