Bezirksversammlung Eimsbüttel

Auszug - Mitteilungen der Verwaltung  

 
 
Bezirksversammlung - Vertreten durch den Hauptausschuss
TOP: Ö 4
Gremien: Hauptausschuss, Bezirksversammlung Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 30.04.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 21:15 Anlass: Sitzung
Raum: Ferdinand-Streb-Saal (Raum 1275), 12.Stock
Ort: Grindelberg 62-66, 20144 Hamburg
Zusatz: Aufgrund der Allgemeinverfügung (https://www.hamburg.de/allgemeinverfuegungen/13746326/2020-03-22-voruebergehende-kontaktbeschraenkungen/) muss die öffentliche Sitzung ohne Gäste / Zuschauer stattfinden. Die Teilnahme von Pressevertretern ist nach Absprache möglich.
 
Protokoll

Der Bezirksamtsleiter bezieht sich auf die Vorlagen zu TOP 4.1 bis 4.9. und erläutert diese ausführlich. Anschließend bietet er an, zur allgemeinen Corona-Lage zu berichten.

 

Herr Brunckhorst begrüßt dies und fragt nach dem Abruf der Mittel für die von der Bezirksversammlung beschlossenen Gelder für Soforthilfe.

 

Herr Wiegmann weist auf eine Vorlage der Verwaltung für die Bezirksversammlung Hamburg-Nord hin. Dies sei eine ausführliche Darstellung der aktuellen Lage zu Corona in der Hansestadt als PDF.

 

Der Bezirksamtsleiter berichtet, dass die Beantragung von Sondermitteln überschaubar ist. Die Anträge würden geprüft, seinem zum Teil jedoch nicht genehmigungsfähig. Er befürworte, dass die Politik noch einmal für Antragstellungen werben sollte.

Ob die der Bezirksversammlung Hamburg-Nord vorgelegten Unterlagen auch hier vorgelegt werden könnten, werde er prüfen lassen. Nach seinem Kenntnisstand seien diese keine öffentlichen Unterlagen.

Anschließend berichtet der Bezirksamtsleiter ausführlich über die aktuelle Corona Situation im Bezirk und im Bezirksamt, sowie die Planungen für die nahe Zukunft. Die Infektionszahlen seien weiterhin rückläufig. Im Bezirksamt bestehe kein erhöhter Krankenstand sowie keine Quarantäne- bzw. Infektionsfälle. Etwa 30 Prozent der Belegschaft arbeite im Home Office und das Gesundheitsamt werde weiterhin nach Bedarf aus dem Haus unterstützt. Zusätzlich erarbeite das für alle Bezirksämter federführende Bezirksamt Altona den temporären und auch strukturellen Aufwuchs der bezirklichen Gesundheitsämter. Darüber hinaus sei eine gesteuerte erste Öffnung der Bezirksämter für einen dringend notwendigen Teil des Publikumsverkehrs in Vorbereitung.