Bezirksversammlung Eimsbüttel

Auszug - "Glaskästen"-Grundstück Kieler Straße/Volksparkstraße  

 
 
Sitzung des Ausschusses Stadtplanung
TOP: Ö 6.2
Gremium: Stadtplanung Beschlussart: beschlossen
Datum: Di, 26.05.2020 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 21:00 Anlass: Sitzung
Raum: Hamburg-Haus, Hermann-Boßdorf-Saal
Ort: Doormannsweg 12, 20259 Hamburg
21-0754 "Glaskästen"-Grundstück Kieler Straße/Volksparkstraße
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Gemeinsamer Antrag
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
 
Protokoll

Herr Brunckhorst bittet darum, im Petitum des Antrages den letzten Satz „Die Ergebnisse sind bis April 2020 im StaPla vorzustellen“ zu streichen.

Herr Gottlieb weist darauf hin, dass eine Vorstellung des Baugenehmigungsverfahrens bislang im Regionalausschuss Stellingen stattgefunden habe.

Herr Brunckhorst entgegnet, dass es sich bei dem Grundstück um eine der ersten Adressen Hamburgs handele und eine Befassung im Stadtplanungsausschuss daher sicherlich richtig sei.

Herr Schwanke schlägt vor, das Petitum zu ergänzen um den Satz: „sowie Flächen für kleine Gewerbebetriebe vorzusehen“.

Herr Brunckhorst lehnt diesen Vorschlag für die Antragsteller ab. Allerdings schlage er vor, den Text im ersten Abschnitt des Petitums wie folgt zu ändern:

auf dem (gestrichen: gesamten) Areal entlang der Kieler Straße insbesondere studenten- und altengerechtes, barrierefreies bzw. generationsübergreifendes Wohnen als geförderter Wohnraum so weit wie möglich realisiert wird.“

Herrn Gottlieb stellt sich die Frage, ob dann das weitere Verfahren im Stadtplanungsausschuss behandelt werde.

Herr Stephan weist darauf hin, dass der Beschluss aus 2012 nach wie vor Bestand habe und dieser bekannt sei. Er halte es daher für sinnvoller, zunächst abzuwarten, welche Erkenntnisse es aus den Gesprächen mit den neuen Eigentümern gebe, bevor man mit einem Beschluss darauf reagiere.

Herr Brunckhorstlt es für wichtig, in den Gesprächen mit den Investoren auf einen aktuellen Beschluss hinweisen zu können.

Herr Schmidt schlägt vor, für weitere Beratungen eine kurze Auszeit zu nehmen.

Diesem Vorschlag wird nicht gefolgt.

Herr Schmidt verliest noch einmal das geänderte und zur Abstimmung vorliegende Petitum der Drucksache 21-0754:

Der Bezirksamtsleiter wird gebeten:

  • im Baugenehmigungsverfahren darauf zu achten, dass

 

             - auf dem Areal entlang der Kieler Straße insbesondere studenten- und alten
              gerechtes, barrierefreies bzw. generationsübergreifendes Wohnen als ge
              rderter Wohnraum so weit wie möglich realisiert wird.

  • Gespräche mit den Eigentümern zu führen, wie eine Realisierung des Vorhabens mit den o.g. Vorgaben ermöglicht werden kann,

 

  • dafür zu sorgen, dass auch weitere angrenzende Flurstücke in die Planungen einbezogen werden können.“


Die Drucksache 21-0754 wird einstimmig beschlossen bei Enthaltung der Fraktion DIE LINKE und der FDP-Fraktion.