Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - XIX-1356  

 
 
Betreff: Sondermittel der Bezirksversammlung
Status:öffentlichDrucksache-Art:Gemeinsamer Antrag
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service Beteiligt:Ressourcensteuerung
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Lokstedt Vorberatung
09.09.2013 
Sitzung des Regionalausschusses Lokstedt geändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Investive Maßnahmen

 

1.      Sondermittel für Lenzsiedlung e.V. zur Errichtung eines Vordaches

 

Vor den Räumen des Kinderclubs soll ein Vordach errichtet werden. Die Räume werden von verschiedenen Zielgruppen genutzt, so von jungen Eltern, Senioren und weitere Gruppen, die häufig mit Kinderwagen, Rollatoren und ähnlichen fahrbaren Hilfsmitteln kommen. In den Räumen gibt es keine ausreichenden Abstellmöglichkeiten für die fahrbaren Geräte. Durch das Vordach soll eine Möglichkeit geschaffen werden, die fahrbaren Hilfsmittel trocken abstellen zu können. So könnten auch die Räume wieder ausschließlich den BesucherInnen zur Verfügung stehen.

 

2.      Sondermittel für die Ev.-luth. Kirchengemeinde Schnelsen/ Christophorushaus zum Einbau einer Küche im Jugendkeller und zur Erneuerung der Beleuchtung und Deckenverkleidung in der dortigen Teestube

 

Im Christophorushaus finden viele Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche aus Schnelsen statt.

Die dortige Teestube ist als Veranstaltungsort allerdings in die Jahre gekommen und nicht mehr sonderlich attraktiv. Durch eine neue Beleuchtung und Deckenverkleidung soll der Raum nun seinen „Kellercharakter“ verlieren.

Zudem soll ein angrenzender Raum zu einer kleinen Küche umfunktioniert werden. Damit verbunden wären viele Vorteile für die Jugendarbeit (u.a. besserer Aufsicht der Kinder, im Rahmen der GBS sollen in Nachmittagsgruppen SchülerInnen hier Koch- und Backangebote vorgehalten werden).

Da derzeit eine umfangreiche Sanierung des Christophorushauses (Gottesdienstraum/ energetische Sanierung) stattfindet und diese Arbeiten bis Ende November laufen, könnten ggf. durch eine vorzeitige Sondermittelbewilligung Synergieeffekte erzielt werden.

 

3.      Sondermittel für den SC Victoria zur Dacheindeckung des Vereinshauses

 

Das Dach des Vereinshauses der Tennisabteilung des SAC Victoria ist seit 35 Jahren nicht erneuert worden. Auf Grund einiger Leckagen ist die Grundsubstanz des Vereinshauses bereits angegriffen.

Es ist beabsichtigt, die derzeitigen gegen neue Dachpfannen auszutauschen und eine entsprechende Wärmedämmung vorzunehmen.

 

Nicht-investive Maßnahmen

 

1.      Sondermittel für den Förderverein Lerntherapie der Julius-Leber-Schule

 

Aus Sondermitteln will der Förderverein Lerntherapien für Kinder finanzieren, deren Eltern nicht über ausreichende finanzielle Mittel verfügen. Bislang wurde der Verein von einer Stiftung finanziell gefördert; diese Förderung läuft allerdings am 31.1.2014 aus und wird nicht verlängert.

 

2.      Sondermittel für den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Niendorf zum Kauf von Material für die Einsatzleitung und eines Zeltes für die Jugendfeuerwehr

 

r die Einsatzleitung der Freiwilligen Feuerwehr Niendorf soll Material angeschafft werden (u.a. Karabiner, Rettungsmesser, Holzkeile, Kennzeichnungsstifte), mit dem die jetzige Ausstattung sinnvoll ergänzt wird und die zur Arbeitserleichterung beitragen. Dieses Material wird nicht von der Innenbehörde zur Verfügung gestellt.

Zudem soll für die Jugendfeuerwehr ein Unterkunftszelt für Ausfahrten angeschafft werden, da bislang leider kein eigenes Zelt vorhanden ist.

 

3.      Sondermittel für die Kita „Die Kindsköpfe“ zur Anlage eines Seilgartens

 

Die Schnelsener Kita „Die Kindsköpfe e.V.“chte auf ihrem Außengelände einen Kletterseilgarten mit vielfältigen Erlebnis- und Lernmöglichkeiten errichten. Das Gelände wird zusammen mit der Kita „Die Kids“ genutzt.

 

4.      Sondermittel für die Ev.-luth. Kirchengemeinde Schnelsen zur Durchführung von zwei Weihnachtskonzerten

 

Im Dezember 2013 sollen in Schnelsen/ Niendorf zwei Weihnachtskonzerte durchgeführt werden. Dabei bieten die Konzerte vom Choral zum Mitsingen über Chorsätze mit Kinderchor, Solistenpartien bis zur Hirtenmusik alles, was zu einem Weihnachtsoratorium gehört. Das Weihnachtsoratorium wird in Kooperation mit dem Neuen Chor Schnelsen und dem Projektchor Niendorf aufgeführt.

r dieses Vorhaben wurden zunächst bezirkliche Kulturmittel beantragt. Da hier keine Mittel mehr vorhanden sind, soll die Durchführung der Konzerte aus bezirklichen Sondermitteln gefördert werden.

 


Petitum/Beschluss:

Daher möge der Regionalausschuss zur Weiterleitung an den Hauptausschuss beschließen:

 

A.     Dringliche Sondermittelanträge

 

1.      Der Ev.-luth. Kirchengemeinde Schnelsen/ Christophorushaus werden zum Einbau einer Küche im Jugendkeller und zur Erneuerung der Beleuchtung und Deckenverkleidung in der dortigen Teestube 5.727 Euro zur Verfügung gestellt.

Da derzeit Sanierungsmaßnahmen am Christophoroshaus durchgeführt werden und
diese Arbeiten voraussichtlich bis November andauern, sollte die Kellersanierung/ -
umgestaltung auch in diesem Zusammenhang erfolgen. Die Sondermittel werden daher
vorzeitig zur Verfügung gestellt.

2.      Der Ev.-luth. Kirchengemeinde Schnelsen werden zur Durchführung von zwei Weihnachtskonzerten am 14. und 15.12. in Niendorf/ Schnelsen 1.600,- Euro zur Verfügung gestellt.

Da die Konzerte im Dezember durchgeführt werden sollen, werden die Sondermittel vorzeitig zur Verfügung gestellt.

 

 

Daher möge der Regionalausschuss zur Weiterleitung an die Bezirksversammlung Eimsttel beschließen:

 

B.     Investive Maßnahmen

 

1.      Dem Verein Lenzsiedlung e.V. werden zur Errichtung eines Vordaches 24.963,93 Euro zur Verfügung gestellt.

2.      Dem SC Victoria werden zur Dacheindeckung des Vereinshauses 30.000 Euro zur Vergung gestellt.

 

C.     Nicht-investive Maßnahmen

 

1.      Dem Förderverein Lerntherapie der Julius-Leber-Schule werden 6.000,- Euro zur Vergung gestellt.

2.      Dem Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Niendorf werden zum Kauf von Material für die Einsatzleitung und eines Zeltes für die Jugendfeuerwehr 3.631,- Euro zur Verfügung gestellt.

3.      Der Kita „Die Kindsköpfe“ werden zur Anlage eines Seilgartens 3.644,10 Euro zur Vergung gestellt.

 

 

 

 

 

r die SPD-Fraktion: Marc Schemmel, Rüdiger Rust, Jutta Seifert, Jan Ohmer, Sabine Jansen, Panos Drossinakis, Koorosh Armi, Wilfried Mahnke, Florian Wagner                           

 

r die GNE-Fraktion: Dietmar Kuhlmann, Andreas Reichel, Dieter Gallun, Anna Gallina, Lisa Kern

 

Für die Fraktion DIE LINKE: Zaklin Nastic, Helene Laab

 

Für die CDU-Fraktion: Silke Seif, Rüdiger Burg, Carsten Ovens

 

Für die FDP-Fraktion: Klaus Krüger, Donald Scheffler

 


Anlage/n:

keine