Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - XIX-1929  

 
 
Betreff: Abstellsituation für Fahrräder an der Bushaltestelle Sellhopsweg verbessern
Status:öffentlichDrucksache-Art:Interfraktioneller Antrag
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Lokstedt Vorberatung
12.05.2014 
Sitzung des Regionalausschusses Lokstedt geändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Schnelsenerinnen und Schnelsener nutzen die Bushaltestelle Sellhopsweg, Albertinen-Haus um mit dem Bus 5 oder Bus 191 nach Niendorf oder aber auch weiter ins Centrum zu fahren. Für diejenigen, die zurzeit mit dem Fahrrad zur Bushaltestelle kommen, gibt es nur wenige Fahrradbügel vor Ort.

Im Rahmen des Busbeschleunigungsprogramms sollte das Angebot vom Fahrrad auf den Bus umsteigen zu können, durch ein besseres „Fahrradparken“ erleichtert werden. Mehr Fahrradbügel würden zu einer besseren Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel führen.

Fahrradbügel bieten eine garantierte Standfestigkeit und ein sicheres Anschließen der Räder.

Daher möge der Regionalausschuss Lokstedt zur Weiterleitung an die Bezirksversammlung Eimsbüttel beschließen:

 


Petitum/Beschluss:

 

Die Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, sich gegenüber der zuständigen Behörde für die Einrichtung zusätzlicher Fahrradbügel im Umfeld der Bushaltestelle Sellhopsweg einzusetzen.

 

 

Für die SPD-Fraktion: Sabine Jansen

Für die CDU-Fraktion: Carsten Ovens

Für die GRÜNE-Fraktion: Dietmar Kuhlmann

Für die Fraktion DIE LINKE: Zaklin Nastic

Für die FDP-Fraktion: Klaus Krüger

 

 

 


Anlage/n:

keine