Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - XIX-1981  

 
 
Betreff: Vermüllung des Heckenrosenwegs am Obelisken reduzieren
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Entscheidung
22.05.2014 
Sitzung der Bezirksversammlung beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Der Obelisk (Schadow) am Heckenrosenweg ist das letzte Zeugnis des ehemaligen Gutes Collau (Kollau) aus dem Besitz des Kaufmanns Jacob von Axen. Auf Bestreben der Bezirksversammlung Eimsbüttel wurde er in den letzten Jahren von Steinplatten umgeben und bekam zwei Bänke zum Verweilen.

Vergessen wurde derweil das Aufstellen eines Müllbehälters. So verbleibt leider eine nicht unwesentliche Menge Abfall einfach auf der Grünfläche neben den Bänken. Kein schöner Anblick für Spaziergänger.

Die Aufstellung eines Müllbehälters sollte hier als sinnvolle Maßnahme helfen, die Vermüllung am Obelisken zu reduzieren.


Petitum/Beschluss:

 

Die Vorsitzende der Bezirksversammlung Eimsbüttel wird gebeten, sich gegenüber den zuständigen Stellen dafür einzusetzen, dass in unmittelbarer Nähe der Bänke am Obelisken im Heckenrosenweg ein öffentlicher Mülleimer aufgestellt und regelmäßig geleert wird.

 

 

Carsten Ovens und CDU-Fraktion


Anlage/n:

keine