Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - XIX-1991  

 
 
Betreff: Regelmäßige Postzustellung in Eimsbüttel
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Entscheidung
22.05.2014 
Sitzung der Bezirksversammlung beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Aus der Osterstraße wurden kürzlich Beschwerden laut, dass die Post nicht regelmäßig zugestellt werde. An bestimmten Wochentagen würden Anwohner, Büros und Geschäfte oft vergeblich auf Briefe warten. Dies erstaunt, da die Osterstraße doch eine Hauptschlagader des Bezirks Eimsbüttel ist. Zahlreiche Büros, Geschäfte und Arztpraxen sind dort angesiedelt.

Auch aus anderen Gebieten Eimsbüttels ist bekannt, dass an bestimmten Wochentagen keine Post ausgeliefert wird. Die regelmäßige Zustellung der Post ist jedoch für alle Bürger wichtig und sollte von der Deutschen Post DHL im gesamten Bezirk Eimsbüttel gewährleistet werden.


Petitum/Beschluss:

 

Die Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, sich bei der Deutschen Post DHL dafür einzusetzen, dass Briefe und Pakete in Eimsbüttel täglich (mit Ausnahme von Sonn- und Feiertagen) zugestellt werden.

 

 

Anne Schum und SPD-Fraktion

Rüdiger Kuhn und CDU-Fraktion

Hartmut Obens und Fraktion DIE LINKE


Anlage/n:

keine