Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - XIX-1996  

 
 
Betreff: Kein Grünpfeil an der Johnsallee
Drs XIX-1934, Beschluss des HA vom 08.05.2014


Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage der/des Vorsitzenden
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Kenntnisnahme
22.05.2014 
Sitzung der Bezirksversammlung zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Die Behörde für Inneres und Sport, Polizei, Verkehrsdirektion 52 gibt folgende Stellungnahme ab:

Der Hauptausschuss der Bezirksversammlung Eimsbüttel hat sich dafür ausgesprochen, den Grünpfeil Johnallee / Rothenbaumchaussee entfernen zu lassen. Es würden „täglich“ gefährliche Situationen beobachtet, bei denen es fast zu Unfällen gekommen sei.

Der örtlichen Straßenverkehrsbehörde liegen keine Erkenntnisse und Beschwerden  vor, die den beschriebenen  Sachverhalt der Drucksache stützen würden. Die Verkehrsdirektion hat daraufhin die Unfalllage überprüft. Seit Einführung des Grünpfeils 2002, also seit 12 Jahren, hat sich kein einziger Unfall ereignet, der im Zusammenhang mit der Grünpfeil-Regelung stand.

Vor dem Hintergrund der dargelegten Feststellungen lehnt  die Verkehrsdirektion eine Entfernung des Grünpfeils zurzeit ab. Sollten sich künftig Verkehrsunfälle unter Missachtung der Grünpfeilregelung ereignen, behält sich die Verkehrsdirektion vor, im Sinne des Hauptausschusses tätig zu werden.

 


Petitum/Beschluss:

 

Die Bezirksversammlung nimmt Kenntnis.


Anlage/n:

Drs. XIX-193