Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-0137  

 
 
Betreff: Freigabe der Einbahnstraße "Vehrenkampstraße" für den Radverkehr
Status:öffentlichDrucksache-Art:Gemeinsamer Antrag
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Stellingen Vorberatung
22.09.2014 
Konstituierende Sitzung des Regionalausschusses Stellingen beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Die Straße Vehrenkampstraße verläuft zwischen Langenfelder Damm und Högenstraße. Sie ist als Wohnstraße/Tempo-30-Zone und Einbahnstraße (Langenfelder Damm in Richtung Högenstraße) ausgewiesen.

Die Straße wird neben Anwohnern fast ausschließlich von KleingärtnerInnen des Kleingartenvereins KGV 331  „Gartenbauverein Friedrichstal e.V.“ benutzt.

 

Die PKW-Verkehrsdichte ist zu jeder Zeit äußerst gering, LKW-Verkehr gibt es, außer Stadtreinigung oder evtl. Umzugswagen, keinen.

 

Für Fahrradfahrer hingegen ist diese Straße sehr attraktiv, da sie von Osten kommend den besten Zugang zum Kleingartenverein bietet und eine sichere und schnelle Verbindung zum Langenfelder Damm und somit auch zur Kieler Straße bietet.

 

Die Vehrenkampstraße, auf der nur in Fahrtrichtung rechts geparkt wird, bietet auf ihrer gesamten Länge eine ausreichende Begegnungsbreite und ist sehr übersichtlich.

Die Gefahrenlage ist somit gering und rechtfertigt kein Verbot des Radverkehrs in beide Richtungen.

 

 


Petitum/Beschluss:

Die Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, die untere Straßenverkehrsbehörde dazu aufzufordern, die Einbahnstraße Vehrenkampstraße in Gegenrichtung für den Radverkehr freizugeben.

 

 

 

Falk Schmidt-Tobler und GRÜNE-Fraktion

Peter Schreiber und SPD-Fraktion

 


Anlage/n:

keine