Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-0278  

 
 
Betreff: Baumpflege- und -fällarbeiten an Gewässerbäumen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage der Verwaltung
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Lokstedt Kenntnisnahme
10.11.2014 
Sitzung des Regionalausschusses Lokstedt zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Das Fachamt Management des öffentlichen Raumes des Bezirksamtes Eimsbüttel - Abschnitt Wasserwirtschaft - beabsichtigt von Ende Oktober bis zum 28.02.2015 entlang einiger Gewässer baumpflegerische Arbeiten und Fällarbeiten an Gewässerbäumen durchführen zu lassen.

 

So werden abgestorbene oder umsturzgefährdete Bäume gefällt, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Dazu zählen u.a. zahlreiche durch einen Pilzbefall (Erlensterben durch Phytophthora) abgestorbene Erlen, die auf Stock gesetzt werden und dann wieder austreiben. In teilweise zu dichten Baumbeständen werden Einzelbäume, die zum Teil nicht standortgerecht sind, entfernt, um den Bestand zu stärken und zu entwickeln. Auch werden einige Kopfweiden wieder zurückgeschnitten, um ein Auseinanderbrechen zu verhindern und sie als Kopfweiden zu erhalten. Dazu kommen noch Rückschnittarbeiten an Büschen und Weiden, die zum Teil in die Gesser gewachsen sind und den Abfluss behindern. An diversen Eichen und anderen Bäumen werden Kronenpflegearbeiten durchgehrt d.h. vor allem Entfernen von Totholz.

 

Es ist beabsichtigt im Frühjahr 2015 in einigen noch zu bestimmenden Bereichen Erlen aus eigenen gesunden Beständen nachzupflanzen.

 

Betroffen sind unterschiedliche Gewässer z.B. Kollau, Mühlenau, Schippelsmoorgraben, Tarpenbek, Hainholzgraben und Ohmoorgraben. Während der Arbeiten kann es zu kurzzeitigen Sperrungen der Wanderwege oder Betriebswege kommen. Im Bedarfsfall werden Umleitungen ausgeschildert.


Petitum/Beschluss:

Der Ausschuss nimmt Kenntnis.


Anlage/n:

keine