Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-0424  

 
 
Betreff: Gebietsmanagement Niendorf-Nord im Bund-Länderprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" - Empfehlung zur Einrichtung eines Fußgängerüberweges über den Ernst-Mittelbach-Ring im Bereich der Passage
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussempfehlung Ausschuss
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung
    Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Entscheidung
18.12.2014 
Sitzung der Bezirksversammlung beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Bisherige Beratungsfolge

am

TOP

Drucksache

Ergebnis

RA/Lo (Beschlussempfehlung der Verwaltung)

08.12.2014

10.3

20-0417

Empfehlung einstimmig beschlossen

 

Der Stadteilbeirat Niendorf-Nord hat nach Diskussion in seiner Sitzung am 01. Dezember

2014 die folgende Empfehlung verabschiedet:

 

Empfehlung Nr. 4/2014 des Stadtteilbeirates Niendorf-Nord:

Auf der vergangenen Sitzung des Stadtteilbeirates Niendorf-Nord wurde die Wiederaufnahme der Planung eines besseren Übergangs des Ernst-Mittelbach-Rings im Bereich der Passage mündlich vorgestellt. Neben der Barrierefreiheit ist das Ziel die Schaffung eines für Fußgänger bevorrechtigten Übergangs zwischen den Ladenbereichen sowie den Fußweg zur U-Bahnstation Niendorf-Nord und dem Busbahnhof sicherer zu gestalten.

Dabei soll im Bereich der jetzigen Querungshilfe die Fahrbahn auf insgesamt 5,5 m verbreitert werden und gleichzeitig ein Fußgängerüberweg (FGÜ) in einer Länge von 5,0 m eingerichtet werden.

Mit der Einrichtung eines FGÜ soll insbesondere den älteren Menschen der angrenzenden Altenwohnanlagen als auch den Kindern im Umfeld ein geschützter, bevorrechtigter Übergang ermöglicht werden.

Der Beirat spricht sich für die vorgestellte Einrichtung eines FGÜ (Zebrastreifen) bei

einem Fahrstreifen je Fahrrichtung aus und empfiehlt dem zuständigen Ausschuss

sich dieser Empfehlung anzuschließen.

 


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung Eimsbüttel schließt sich der Empfehlung des Stadtteilbeirates an und bittet den Bezirksamtsleiter, für die Umsetzung der Maßnahme durch die Bezirksverwaltung Sorge zu tragen.

 


Anlage/n:

keine