Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-0431  

 
 
Betreff: Quartiersgarage an der Osterstraße
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Entscheidung
18.12.2014 
Sitzung der Bezirksversammlung beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Als zentrale Einkaufsstraße Eimsbüttels ist die Osterstraße das Herz des Bezirks. Nach jahrelangen Diskussionen über die bestehende Verkehrssituation, verschiedenen Konzepten und Ideen, wurden nun endlich unter einer breiten Beteiligung der Bürger die Planungen für eine verkehrlichen Verbesserung erstellt, die finanziellen Mittel von der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation bereitgestellt und die ersten Pläne vorgestellt.

Durch den Umbau werden aber einige bestehende Parkmöglichkeiten im öffentlichen Raum, z.B. für die Verbesserung der Geh- und Fußwege, verlorengehen. Um dies zu kompensieren sollte geprüft werden, ob eine weitere Quartiersgarage im Umfeld der Osterstraße geschaffen werden kann.

Ein ortsansässiger Investor hat den Mitgliedern der Eimsbütteler Bezirksversammlung bereits ein Konzept für eine Quartiersgarage vorgelegt. Dies konnte aufgrund einiger ungeklärter Fragen bisher nicht realisiert werden.

 


Petitum/Beschluss:

  1. Der Bezirksamtsleiter wird gebeten zu prüfen, ob unter Maßgabe des Umwelt- und Baumschutzes eine Quartiersgarage im Umfeld der Osterstraße, insbesondere unter dem vom HEBC genutzten Grandplatz an der Tornquiststraße, geschaffen und dafür ein Investor gefunden werden kann. Über das Ergebnis soll dem Kerngebietsausschuss berichtet werden.
  2. Der Bezirksamtsleiter wird gebeten, dafür Sorge zu tragen, dass dem Kerngebietsausschuss in derselben Sitzung der aktuelle Sachstand zu dem Investorenkonzept für eine Quartiersgarage an der Osterstraße dargestellt wird.

 

Anne Schum, Koorosh Armi, Gabor Gottlieb, Frank Wiedemann und SPD-Fraktion

 


Anlage/n:

keine