Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-0446  

 
 
Betreff: Quartiersgarage an der Osterstraße - Weitere Alternativen prüfen
Ergänzungsantrag zur Drucksachen-Nr. 20-0431
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Entscheidung
18.12.2014 
Sitzung der Bezirksversammlung an Ausschuss überwiesen   
Kerngebietsausschuss Entscheidung
12.01.2015 
Sitzung des Kerngebietsausschusses abgelehnt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Auf den in der Drucksache 20-0431 geschilderten Sachverhalt wird Bezug genommen.

Derzeit ist vom Bezirksamtsleiter geplant, die Zahl der Parkplätze an der Osterstraße um etwa die Hälfte zu reduzieren. Die wenigen verbliebenen Parkplätze sollen zudem auch noch teilweise als Ladezonen dienen. Angesichts des schon heute hohen Parkdrucks in der Osterstraße und den Nebenstraßen sowie des Charakters der Osterstraße als zentrale Einkaufsstraße wird dies absehbar zu Problemen führen. Daher muss mit der Planung der Parkplatzreduzierung auch konkret geplant werden, wie der zu erwartende Parkdruck in und um die Osterstraße verringert werden kann.

Auch im Zuge der öffentlichen Informationsveranstaltungen zum Umbau der Osterstraße wurde vom Bezirksamt immer wieder darauf verwiesen, dass die Reduzierung der Parkplätze mit zutzlichen Quartiersgaragen im Umfeld der Osterstraße zumindest teilweise ausgeglichen werden solle. Der Bau einer Quartiersgarage unter dem Henry-Vahl-Park ist aber mit erheblichen planerischen Schwierigkeiten verbunden.

 

 


Petitum/Beschluss:

 

Der Bezirksamtsleiter wird aufgefordert, im Zuge der Planungen zur Umgestaltung der Osterstraße einen Ausgleich der geplanten Parkraumreduzierung im Umfeld der Osterstraße z.B. durch neue Quartiersgaragen sicherzustellen.

 

 

 

Philipp Heißner, Thomas Thomsen, Michael Westenberger und Fraktion

 

 

 


Anlage/n:

keine