Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-0606  

 
 
Betreff: Sondermittel für die Erweiterung des Feuerwehrhauses der FF-Stellingen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Entscheidung
26.02.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung an Ausschuss überwiesen   
Regionalausschuss Stellingen Vorberatung
30.03.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Stellingen zurückgestellt   
31.08.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Stellingen zurückgezogen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Im Dezember 2014 hat die Freiwillige Feuerwehr Stellingen ein Ersuchen auf Bewilligung einer Zuwendung gestellt. Jenem Ersuchen können die Bezirksabgeordneten weitere Einzelheiten und Entwürfe entnehmen.

 

Die Wache in der Melanchthonstraße wurde 1977 auf Basis des Fundamentes aus dem Jahre 1883 erbaut. Seitdem ist an dem Feuerwehrhaus im Wesentlichen nichts verändert worden. Die einzigen Neuerungen waren der Einbau elektrisch betriebener Rolltore und einer Abgasabsauganlage vor knapp 18 Jahren. Ansonsten wurde die Einrichtung nicht an die heute gültigen Normen und Sicherheitsbestimmungen angepasst, obwohl die zu beachtende DIN 14092Feuerwehrhäuser“ 1985, 2001 und 2012 jeweils neu gefasst worden ist.

 

Am dringlichsten ist der Einbau von nach Geschlechtern getrennten Sanitärräumen inklusive zusätzlicher Duschen. Außerdem wäre eine Trennung der Fahrzeughalle vom „Umkleideraum“ und die Schaffung weiterer Räumlichkeiten zur Unterbringung von Ausrüstungen und Gerätschaften wünschenswert.

 

Eine wesentliche Verbesserung der Situation auf der Wache könnte durch den Anbau eines Feuerwehrgerätehauses erreicht werden. Dafür gibt es einen Vorentwurf aus dem Jahre 2012, der nach heutigem Stand für 100.000 Euro zu errichten wäre. Nach Rücksprache mit den Wehrhrern, konnte festgestellt werden, dass für die Investition weitere Drittmittel beispielsweise bei ortsansässigen Unternehmen eingeworben werden können. Da die investiven Sondermittel der Bezirksversammlung Eimsbüttel Mitte Februar lediglich noch 70.000 Euro enthielten, kann auch nur höchstens dieser Betrag ausgeschüttet werden. Dies sollte ausreichen, um den Anbau auf den Weg zu bringen.

 

 

 

 

 


Petitum/Beschluss:

 

Der Freiwilligen Feuerwehr Stellingen werden 70.000 Euro aus den bezirklichen Sondermitteln (investiv) zum Anbau eines Feuerwehrgerätehauses in der Melanchthonstraße zur Verfügung gestellt. Die Ausschüttung dieser Summe erfolgt erst, sobald die notwendige Gesamtinvestition entsprechend eines belastbaren Finanzierungsplanes seitens der FF-Stellingen nachgewiesen wird.

 

 

Lutz Schmidt (FDP)

 

 


Anlage/n:

keine