Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-0888  

 
 
Betreff: Angsträume in Unterführungen beseitigen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Entscheidung
25.06.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung an Ausschuss überwiesen   
Regionalausschuss Stellingen Vorberatung
31.08.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Stellingen beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Die meisten Unterführungen im Bezirk Eimsbüttel sind unansehnlich, werden zur Abfallentsorgung und als Urinale genutzt. Zudem stellen sie für viele Bürgerinnen und Bürger sogenannte Angsträume dar. Im Regionalbereich Stellingen/Eidelstedt gibt es gleich mehrere dieser Unterhrungen.

Andere Städte haben bereits gehandelt und Lichtkonzepte entwickelt um ihre Unterführungen besser auszuleuchten und diese für Besucher und Bürger attraktiver und vor allem sicherer zu gestalten. Neben der erhöhten Sicherheit wurden damit auch städtebauliche Akzente gesetzt

So wurden z.B. in Köln in Zusammenarbeit mit einem ansässigen Energieunternehmen Unterhrungen mit LEDs im Deckenbereich in der Farbe ‚rkis und die Fußngerbereiche mit weißen LEDs ausgeleuchtet, unter anderen um Angsträume zu vermeiden.

Frisch gestrichene und gut ausgeleuchtete Unterführungen werden von Anwohnern und Besuchern nicht mehr „umgangen“, die höhere Frequentierung sorgt dann in der Regel auch für weniger Müll und hemmt die sogenannten Wildpinkler.

Durch den geringeren Energieverbrauch der neuen Lichttechnik können damit, trotz mehr Licht, auch die Unterhaltungskosten gesenkt werden.

Im Bezirk Eimsbüttel sollte zunächst im Regionalbereich Stellingen/Eidelstedt angefangen werden die Unterführungen aufzuwerten.

 


Petitum:

Der Bezirksamtsleiter wird gebeten, zur Erhöhung der Sicherheit die in seine Zuständigkeit fallenden Unterführungen im Regionalbereich Stellingen/Eidelstedt in hellen Farben streichen zu lassen und zusammen mit Hamburg Energie und ggf. mit der Deutschen Bahn AG Lichtkonzepte für Unterführungen im Bereich Stellingen/Eidelstedt zu entwickeln und nach der Sommerpause im Regionalausschuss Stellingen vorzustellen.

 

 

 

Niels Böttcher, Regine Ohlsen, Hans-Hinrich Brunckhorst und Fraktion

 

 


Anlage/n:

keine