Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-0926  

 
 
Betreff: Empfehlung Nr. 3/2015 des Stadtteilbeirates Niendorf-Nord: Gebietsmanagement Niendorf Nord im Bund- Länderprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" - Empfehlung zur Verstetigung des Stadtteilbeirats Niendorf Nord
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussempfehlung Verwaltung
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Lokstedt Vorberatung
06.07.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Lokstedt beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Der Stadteilbeirat Niendorf-Nord hat nach Diskussion in seiner Sitzung am 22. Juni 2015 die folgende Empfehlung verabschiedet:

 

Die aus Städtebaufördermitteln geförderte Gesamtmaßnahme „Gebietsentwicklung Niendorf Nord“ endet mit dem Ablauf des Jahres 2015. Das Gebietsmanagement wird nur noch bis Ende Juni mit einem Stadtteilbüro vor Ort vertreten sein. Der Stadtteilbeirat wird in seiner aktuellen Form fortan nicht mehr zusammen kommen. Auf der Grundlage der Diskussion in den vorangegangenen Terminen diskutieren die anwesenden Personen über einen möglichen Fortbestand des Stadtteilbeirats.

 

Der Stadtteilbeirat Niendorf Nord empfiehlt, den Beirat neu zu formieren und auch im Jahr 2016 mit bis zu 4 Terminen fortzuführen. Die Zusammensetzung und Geschäftsordnung des Beirates ist neu zu bestimmen. Die Organisation des Gremiums sollte nicht aus dem Beirat heraus, sondern nach Möglichkeit durch das Bezirksamt Eimsbüttel oder einen externen Dienstleister erfolgen. Themen werden von den zukünftigen Beiratsmitgliedern selbst eingebracht. Der Verfügungsfonds sollte erhalten bleiben.

 

Bei einer ersten Abfrage des Meinungsbildes stimmen alle anwesenden Personen dieser Empfehlung zu.

 

Bei der Abstimmung unter den stimmberechtigten Mitgliedern des Beirats gab es 10 Zustimmungen, keine Gegenstimme und keine Enthaltung. 10 stimmberechtigte Mitglieder haben abgestimmt.

 


Petitum/Beschluss:

Um Zustimmung wird gebeten.

 


Anlage/n:

keine