Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-0949  

 
 
Betreff: Gehweg vor dem Ausgang der U- Bahn zur Lokstedter Grenzstraße zwischen Koppelstraße und der Abzweigung zur Einbahnstraße/ Haltestelle für Besucherbusse
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Entscheidung
16.07.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung an Ausschuss überwiesen   
Regionalausschuss Lokstedt Vorberatung
14.09.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Lokstedt zurückgezogen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Der Gehweg vor dem Ausgang der U- Bahn  zur Lokstedter Grenzstraße, zwischen Koppelstraße und der Abzweigung zur Einbahnstraße / Haltestelle für Besucherbusse Hagenbeck ist sehr uneben, da sich die Platten teilweise angehoben bzw. abgesenkt haben und es besteht Stolpergefahr.

 

Viele Besucher des Tierparks Hagenbeck nutzen den Gehweg, er sollte daher umgehend repariert werden.

 


Petitum/Beschluss:

Die Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, die zuständige Fachbehörde aufzufordern, die Gehwegplatten vor dem Ausgang der U- Bahn  zur Lokstedter Grenzstraße zwischen Koppelstraße und der Abzweigung zur Einbahnstraße/ Haltestelle für Besucherbusse in der Höhe anzupassen, damit keine Stolpergefahr für die Fußnger mehr besteht.

 

Lieselotte Schneede und Fraktion

 


Anlage/n:

keine