Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-0970  

 
 
Betreff: Neue StadtRAD-Stationen für Eimsbüttel
Status:öffentlichDrucksache-Art:Gemeinsamer Antrag
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Entscheidung
16.07.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Der Senat hat angekündigt, neben den bereits geplanten zusätzlichen 40 StadtRAD-Stationen noch in diesem Jahr weitere 30 errichten zu wollen, letztere in enger Abstimmung mit den bezirklichen Gremien. Das ist ein großer Schritt in Richtung fahrradfreundliche Stadt, zumal nun auch Stadtteile außerhalb der Urbanisierungszone an das StadtRAD-Netz angeschlossen werden sollen. Der Bezirksversammlung Eimsbüttel ist bisher nicht vorgestellt worden, welche neuen Standorte in Eimsbüttel vom Senat bereits geplant sind oder wie viele zusätzliche auf Eimsttel entfallen. Das Bezirksamt Eimsbüttel hat der Bezirksversammlung nun eine Prioritätenliste mit Standorten, die noch 2015 umgesetzt werden sollten, vorgelegt (Drs 20-0943). Anders als vorgeschlagen, sollte das StadtRAD-Netz in diesem Jahr jedoch zunächst entlang von zwei Achsen in die Stadtteile Stellingen und Eidelstedt sowie Niendorf ausgebaut werden, bevor weitere Standorte im Kerngebiet entstehen.

In Fällen, in denen Bauarbeiten, mangelnde Flächen o.ä. der Realisierung eines Standortes entgegenstehen, sollte überdies die Ortskenntnis der Regionalausschussvertreter zu Rate gezogen werden.

 


Petitum:

Die Bezirksversammlung spricht sich bei der für 2015 anstehenden Realisierung weiterer StadtRAD-Stationen für die Priorisierung folgender Standorte entlang der zwei Achsen aus dem Kerngebiet in Richtung Stellingen-Eidelstedt und in Richtung Niendorf aus:

  • S-Bahnhof Langenfelde
  • Informatikum, soweit ein Umzug der Informatik innerhalb der nächsten zwei Jahre nicht absehbar ist, sonst, spätestens aber nach Fertigstellung der Neuen Mitte Stellingen, sollte diese Station verlegt werden zu: Basselweg / Sportplatzring
  • S-Bahnhof Stellingen
  • S-Bahnhof Elbgaustraße
  • zwischen Eidelstedter Platz und AKN Eidelstedt-Zentrum

 

  • Lokstedter Steindamm / Troplowitzstraße
  • Siemersplatz (ggf. im Umkreis)

 

Der Bezirksamtsleiter wird gebeten dafür Sorge zu tragen, dass diese Prioritätenliste im Rahmen der Abstimmung mit der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation an selbige übermittelt wird. Falls an einem der priorisierten Standorte eine Realisierung aufgrund der örtlichen Gegebenheiten problematisch erscheint, möge ein Ortstermin mit Vertretern von StadtRAD Hamburg, dem Bezirksamt, der Polizei und dem zuständigen Regionalausschuss angesetzt werden.

Die Verwirklichung beider Achsen außerhalb des Kerngebiets hat für die Bezirksversammlung absolute Priorität. Nur für den Fall, dass Teile davon vonseiten der Entscheidungsträger verweigert werden, oder im Falle überschüssiger Stationen für den Bezirk werden folgende Orte vorgeschlagen.

  • Klosterstern
  • Geomatikum
  • Eimsbütteler Chaussee

 

 

Lisa Kern, Philip Engler, Lukas Kockmann und GRÜNE-Fraktion

Jutta Seifert, Koorosh Armi, Peter Schreiber und SPD-Fraktion

 

 


Anlage/n:

keine