Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-0983  

 
 
Betreff: Elektroanschlüsse auf der Osterstraße schaffen
BV-Beschluss vom 25.06.2015, Drs. 20-0885
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage der/des Vorsitzenden
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service Beteiligt:Interner Service
Beratungsfolge:
Hauptausschuss Kenntnisnahme
13.08.2015 
Sitzung des Hauptausschusses zur Kenntnis genommen   
Kerngebietsausschuss Kenntnisnahme
07.09.2015 
Sitzung des Kerngebietsausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation nimmt zu dem o.g. Beschluss wie folgt Stellung:

 

Das in der Bürgerschafts-Drs. 20-12811 („Masterplan öffentlich-zugängliche Ladeinfrastruktur“) beschriebene Konzept zum Ausbau der öffentlich-zugänglichen Ladeinfrastruktur befindet sich aktuell in der Umsetzung. Darin werden als Bedarf bis 2016 etwa 600 Ladepunkte definiert, davon 70 gleichstromgeführte (DC)-Schnellladepunkte, die übrigen als dreiphasig wechselstromgeführte (AC)-Ladepunkte mit mindestens 22 kW und Zugang über den Typ 2 Stecker-Standard. Eine erste Tranche von 50 Standorten befindet sich seit Beginn dieses Jahres in der Beantragung auf Sondernutzungsgenehmigung bei den Bezirken. Die Osterstraße wurde hierbei aufgrund der Planungen zur Erneuerung auf Wunsch des Bezirkes zunächst nicht berücksichtigt.

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) sieht in der Osterstraße als geschäftlichem Zentrum in Eimsbüttel einen wichtigen Pfeiler im Konzept zur bedarfsgerechten Ladeinfrastruktur. Die BWVI begrüßt daher den Beschluss der Bezirksversammlung, bei der Schaffung von Stromanschlüssen die Möglichkeit zur Kombination mit Ladesäulen mit zu prüfen. Die BWVI schlägt vor, in der Osterstraße durch die von der BWVI beauftragte ARGUS Stadt- und Verkehrsplanung geeignete Standorte für Ladeinfrastruktur und die damit verbundenen Stromanschlussvoraussetzungen prüfen zu lassen, um diese in die konkreten Planungen bei der Schaffung von anderweitig verwendeten Stromanschlüssen bereit zu stellen.

 


Petitum/Beschluss:

Um Kenntnisnahme wird gebeten.

 


Anlage/n:

keine