Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-1333  

 
 
Betreff: Verbot des Linksabbiegens vom Gazellenkamp in die Tierparkallee
Status:öffentlichDrucksache-Art:Gemeinsamer Antrag
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Stellingen Vorberatung
22.02.2016 
Sitzung des Regionalausschusses Stellingen beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Die Straßenkreuzung Gazellenkamp/Tierparkallee ist Teil eines sog. Schleichweges von Autofahrern, die von der Niendorfer Straße kommend, rechts in den Gazellenkamp einbiegen um über Tierparkallee und Hagenbeckallee auf den Basselweg bzw. weiter auf den Sportplatzring zu gelangen. An der Kreuzung Gazellenkamp/Tierparkallee blockieren sie als Linksabbieger bei Gegenverkehr den nachfolgenden Verkehr (auch ÖPNV) erheblich, da keine Möglichkeit einer Vorbeifahrt besteht.

 

Kommt dann der „Schleichverkehr“ an die Einmündung Hagenbeckallee/Basselweg, besteht für ihn auch noch „Vorfahrt“ durch Rechts- vor Linksregelung. Ziel dieses Schleichverkehrs ist, den häufig zurückgestauten Straßenzug Julius-Vosseler-Straße-Koppelstraße zu umfahren. Dabei wird der gesamte Verkehr auf dem Basselweg in nördliche Richtung ausgebremst – insbesondere die Buslinie 281 in Richtung Krupunder.

 

Der so beschriebene Schleichverkehr hat jedoch zwei sichere und bequeme Alternativen:

  1. am Oddernskamp in die Julius-Vosseler-Str. einzufahren

oder

  1. am Kreisverkehr die Lokstedter Grenzstraße bis Koppelstraße und dort rechts einfahren.

 

Ein entsprechendes Linksabbiegeverbot am Gazellenkamp/Tierparkallee bedeutet für die Verkehre keinerlei Einschränkung, jedoch für die Strecke Tierparkallee/Basselweg eine spürbare Entlastung.

 


Petitum/Beschluss:

Die Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, sich bei der zuständigen Fachbehörde für folgendes einzusetzen:

 

Im Gazellenkamp wird in Höhe der Tierparkallee ein Linksabbiegeverbot angeordnet.

 

 

Peter Schreiber und SPD-Fraktion

Falk Schmidt-Tobler und GRÜNE-Fraktion

 


Anlage/n:

keine