Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-1436  

 
 
Betreff: Radverkehr im Gazellenkamp
Drs. 20-0206, Drs. 20-0706, Beschluss der BV vom 30.10.2014, MittVors. vom 23.04.2015
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage der Verwaltung
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service Beteiligt:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt
    Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Kenntnisnahme
31.03.2016 
Sitzung der Bezirksversammlung zur Kenntnis genommen   
Regionalausschuss Lokstedt Kenntnisnahme
11.04.2016 
Sitzung des Regionalausschusses Lokstedt zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Die Bezirksversammlung hat beantragt, die Radverkehrsführung im Gazellenkamp anzupassen. Es galt zu prüfen, ob eine bauliche Aufleitung von der Fahrbahn auf den südlich vorhandenen Radweg östlich des Kreisverkehrs realisiert werden könne.

 

Radfahrende auf dem Gazellenkamp in Richtung Osten werden derzeit im Mischverkehr auf der Fahrbahn geführt. Hinter dem Kreisverkehr hat er dann die Option, den im Seitenraum vorhandenen, sehr schmalen und nicht benutzungspflichtigen Radweg zu befahren. Diesen erreicht er zurzeit über die abgesenkten Zufahrten des Gazellenkamp 95.

 

Damit besteht bereits heute eine Aufleitung für den Radverkehr. Eine weitere Optimierung wird derzeit nicht erforderlich. Da der Gazellenkamp zwischen Pinguinweg und Stellinger Chaussee Teil des Bezirksroutennetzes für den Radverkehr ist, wird eine Überprüfung der Radverkehrsinfrastruktur in diesem Bereich erfolgen. Dies ist in 2018 vorgesehen.

 

 


Petitum:

Um Kenntnisnahme wird gebeten.

 


Anlage/n:

keine