Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-2783  

 
 
Betreff: Bessere Ausschilderung und Sicherung des Fahrradweges Holsteiner Chaussee
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Stellingen Vorberatung
26.02.2018 
Sitzung des Regionalausschusses Stellingen abgelehnt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Der vom Eidelstedter Platz in die Holsteiner Chaussee einbiegende Fahrradweg ist unmittelbar nach dem Ampelübergang links auf der rechten Seite durch ein entsprechendes Verkehrsschild gekennzeichnet. Somit hängt es dort unmittelbar über den Hinweisschildern für Ärztehaus und Marktapo-theke und vermittelt den Eindruck als zeige es den Radweg zu diesen beiden Einrichtungen an. Links vom Fahrradweg sind 4 Rammschutzbügel so installiert, dass das verkehrswidrige Halten / Parken eines KFZ unmittelbar hinter dem Ampelübergang möglich ist.

 


Petitum/Beschluss:

Die Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, die zuständige Fachbehörde zu ersuchen, das den Fahrradweg kennzeichnende Verkehrsschild rechts der Straße, aber links des Fahrradweges zu installieren. Im Zusammenhang mit dieser Maßnahme wäre der Einbau eines fünften Rammschutzbügels wünschenswert.

 

Ralf Peters und Fraktion DIE LINKE. in der Bezirksversammlung Eimsbüttel

 


Anlage/n:

keine