Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-2800  

 
 
Betreff: Taktfolge und Kapazitäten von AKN und Bussen um das Quartier am Hörgensweg überprüfen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Gemeinsamer Antrag
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Stellingen Vorberatung
26.02.2018 
Sitzung des Regionalausschusses Stellingen beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Die Wohnquartiere am Hörgensweg in Eidelstedt sind derzeit durch den gleichnamigen AKN-Halt sowie durch mehrere Buslinien an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden. In direkter Umgebung sind dies die Metrobuslinien 4 (über Baumacker) und 21 (über Holsteiner Chaussee/Wiebischenkamp) sowie die Linien 183, 283 sowie 284.

Im Neubauquartier am Hörgensweg stehen die ersten 364 der insgesamt 860 Wohnungen vor dem Bezug. Im Zuge dessen ist ein erhebliches Anwachsen der Fahrgastzahlen zu erwarten. Es ist zu befürchten, dass dieses durch die bestehenden Kapazitäten von AKN sowie Bussen nicht bewältigt werden kann.

Um sicherzustellen, dass der Nordosten Eidelstedts weiterhin in ausreichendem Maße nahverkehrlich erschlossen bleibt und die Attraktivität des ÖPNV in Eidelstedt zu erhalten, sollten die derzeitigen Beförderungskapazitäten sowie Taktfolgen von AKN und Bussen im Hinblick auf den Zuzug von Menschen in das neue Quartier am Hörgensweg überprüft werden. Engpässen soll durch Taktverdichtungen bzw. Kapazitätserhöhungen entgegengewirkt werden.

 


Petitum/Beschluss:

Die Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, sich bei der zuständigen Behörde für eine Überprüfung und – sofern notwendig – Anpassung der Taktfolgen und Beförderungs-kapazitäten von AKN sowie Buslinien im Umfeld der Siedlung am Hörgensweg einzusetzen.

 

Peter Schreiber und SPD-Fraktion

Falk-Schmidt-Tobler und GRÜNE-Fraktion

Hans-Hinrich Brunckhorst und CDU-Fraktion

 


Anlage/n:

keine