Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-2981  

 
 
Betreff: Einrichtung zweier Ladestationen für Elektroautos vor dem Freizeitzentrum Schnelsen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussempfehlung Ausschuss
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
    Fachamt Verbraucherschutz, Gewerbe und Umwelt
   Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Entscheidung
31.05.2018 
Sitzung der Bezirksversammlung beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Bisherige Beratungsfolge

am

TOP

Drucksache

Ergebnis

RA/Lo (Antrag der Fraktionen von GRÜNE und SPD)

14.05.2018

11.5

20-2942

Empfehlung bei einer Enthaltung (CDU) einstimmig beschlossen

 

Der Bezirk Eimsbüttel unternimmt bereits viel für die Entwicklung des Ausbaus der lokalen La-deinfrastruktur umweltfreundlicher Elektroautos. Nichtsdestotrotz werden die äußeren Stadtteile immer noch mit zu wenigen Ladesäulen versorgt, was die Verbreitung von umweltfreundlichen Elektrofahrzeugen sicherlich bremst. Man braucht komfortable und wohnortnahe Ladestandorte über die ganze Stadt gleichmäßig verteilt, nicht nur in zentralen Quartieren. Wir wollen die Fortsetzung der umweltfreundlichen Politik in Eimsbüttel gewährleisten, indem einige Parkplätze vor dem Freizeitzentrum Schnelsen mit Ladesäulen für Elektroautos ausgerüstet werden.

Das Freizeitzentrum Schnelsen (FZS) ist ein Stadtteilkulturzentrum und wird jährlich von ca. 50.000 Hamburgerinnen und Hamburgern aller Altersgruppen genutzt. Hier finden Veranstaltungen, Kurse, Gruppen- und Vereinstreffen sowie private Feiern statt. Infolgedessen wäre der Ausbau der städtischen Ladeinfrastruktur beim FZ Schnelsen ein deutliches Signal für die lokale Gemeinde, dass die Umweltpolitik auch in den Randgemeinden vorangetrieben wird und die Möglichkeit alternativer Verkehrsmittel weiter verbessert wird.

 


Petitum:

Die Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, sich bei der zuständigen Fachbehörde dafür einzusetzen, dass auf dem Parkplatz vor dem Freizeitzentrum Schnelsen zwei Parkplätze umgewidmet und mit Ladesäulen für Elektroautos versehen werden. Dabei ist zu berücksichtigen, dass die Ladesäulen so aufgestellt werden, dass die Marktbeschicker der dienstags und freitags stattfindenden Wochenmärkte ungehindert aufbauen können.

 


Anlage/n:

keine