Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-3031  

 
 
Betreff: Benennung einer Straße in Eimsbüttel nach Arie Goral (1909-1996)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussempfehlung Verwaltung
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service Beteiligt:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt
    Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Hauptausschuss Entscheidung
14.06.2018 
Sitzung des Hauptausschusses an Ausschuss überwiesen   
Hauptausschuss Entscheidung
19.07.2018 
Sitzung des Hauptausschusses beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Biografie Arie Goral 1909-1996 Jüd-Museum-Frankfurt  

Sachverhalt:

Der Verein Mechadasch hat sich mit Schreiben vom 02.03.2018 an Herrn Senator Dr. Brosda (Behörde für Kultur und Medien, Vorsitzender der Senatskommission für die Benennung von Verkehrsflächen) gewandt und vorgeschlagen, die Straße Durchschnitt (Rotherbaum) oder den kleinen Einschnitt des Grindelhofs (Sackgasse) nach Arie Goral umzubenennen. Herr Senator Dr. Brosda unterstützt den Vorschlag.

 

Das Staatsarchiv ist beauftragt, dem Bezirksamt Eimsbüttel diesen Vorschlag zu unterbreiten und das Bezirksamt zu bitten, zunächst nach einer geeigneten Verkehrsfläche für eine Neubenennung zu suchen und den Namensvorschlag in den bezirklichen Gremien zu beraten.

 

Zur Zeit liegen dem Fachamt Management des öffentlichen Raumes keine neuen Straßen zur Benennung vor. Das Staatsarchiv bittet um eine Entscheidung, ob Arie Goral für eine der nächsten Straßenbenennungen im Bezirksamtsbereich Eimsbüttel vorgesehen werden kann. Die Verwaltung sieht eine Umbenennung der historischen Straßen Durchschnitt oder Grindelhof kritisch.

 


Petitum:

Die Verwaltung bittet um ein Votum des Ausschusses.

 

 

 

 


Anlage/n:

Biografie Arie Goral      

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Biografie Arie Goral 1909-1996 Jüd-Museum-Frankfurt (134 KB)