Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-3085  

 
 
Betreff: Sondermittel für den Neubau des Kabinengebäudes und Clubhauses am Walter-Wächter-Sportplatz des FC Alsterbrüder von 1948 e.V.
Status:öffentlichDrucksache-Art:Gemeinsamer Antrag
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service Beteiligt:Ressourcensteuerung
Beratungsfolge:
Hauptausschuss Entscheidung
19.07.2018 
Sitzung des Hauptausschusses zurückgezogen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Auf dem Walter-Wächter-Platz an der Gustav-Falke-Straße 19 wird das Sportstättenbauamt der FHH Hamburg den Neubau für Kabinen mit einigen Lagerräumen und Duschen umsetzen. Im Zusammenhang mit diesem Bauvorhaben plant der FC Alsterbrüder e.V. im 1. Obergeschoss vereinseigene Räumlichkeiten zu schaffen, die als Vereinsheim für die Mitglieder und als Besprechungsraum für Trainer, Mannschaften sowie Betreuer dienen sollen.

 

Der FC Alsterbrüder e.V. ist ein etablierter Verein für Amateurfußball im Bezirk Eimsbüttel und setzt seinen Schwerpunt auf den Breitensport. Die 14 Kinder- und Jugendmannschaften stellen gleichzeitig ca. 50% der aktiven Mitglieder, weshalb die neu geschaffenen Vereinsräume insbesondere für Mannschaftbesprechungen und Elternabende in unmittelbarer Nähe des Sportplatzes bereitgestellt werden. Neben seinem Engagement im Kinder- und Jugendbereich setzt sich der Verein mit der Initiative „Alsterbrüder gegen Homophobie“ seit 2014 aktiv gegen die Diskriminierung von gleichgeschlechtlichen Paaren ein.

 

Mit ca. 500 Mitgliedern ist der FC Alsterbrüder e.V. ein verhältnismäßig kleiner Verein im Bezirk, weshalb er das Bauvorhaben, das eine weitere positive Entwicklung des Vereins verspricht, die sich bereits durch den neuen Kunstrasenlatz abzeichnete, nicht vollständig mit eigenen Mitteln realisieren kann. Daher bittet der Verein um eine Teilfinanzierung des Projekts durch Sondermittel.

 

 

 

 

 

 


Petitum/Beschluss:

 

Für den Neubau des Kabinengebäudes und Clubhauses am Walter-Wächter-Sportplatz werden dem FC Alsterbrüder von 1948 e.V. bezirkliche investive Sondermittel in Höhe von

 

€ 110.000,00

 

zur Verfügung gestellt. Die finanzielle Unterstützung erfolgt unter der Voraussetzung, dass

 

a)      die vorgesehenen Investitionen allesamt förderfähig sind,

 

b)      die Gesamtfinanzierung der geplanten Baumaßnahme vollständig gesichert ist, insbesondere die vorgesehenen Zuwendungen der Hamburgischen Investitions- und Förderbank und des Hamburger Sportbundes und

 

c)      ausreichende investive bezirkliche Sondermittel zur Verfügung stehen.

 

 

Ernst Christian Schütt, Ralf Meiburg und SPD-Fraktion

Ali Mir Agha, Lisa Kern, Dietmar Kuhlmann und GRÜNE-Fraktion

 


Anlage/n:

 

keine