Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-3086  

 
 
Betreff: Mittel für die Verleihung des Eimsbütteler Bürgerpreises
Status:öffentlichDrucksache-Art:Interfraktioneller Antrag
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service Beteiligt:Interner Service
Beratungsfolge:
Hauptausschuss Entscheidung
19.07.2018 
Sitzung des Hauptausschusses beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Mit dem "Bürgerpreis für herausragendes ehrenamtliches Engagement" zeichnet die Bezirksversammlung Eimsbüttel in diesem Jahr zum 13. Mal Bürgerinnen und Bürger aus, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich engagiert haben. Erstmals wird der Preis in diesem Jahr am 30. August im Rahmen einer Sitzung der Bezirksversammlung verliehen.

 

Die Schirmherrschaft für den Eimsbütteler Bürgerpreis liegt bei der Vorsitzenden der Bezirksversammlung, die gebeten wird, wie schon bei den vergangenen Bürgerpreisverleihungen die Kosten für die Organisation aus dem Verfügungsfonds für Öffentlichkeitsarbeit zu bereitzustellen.

 


Petitum/Beschluss:

 

Die Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, für die Ausrichtung der Verleihung des Bürgerpreises 2018 aus dem Verfügungsfonds für Öffentlichkeitsarbeit Mittel in Höhe von bis zu

 

1.000 €

 

zur Verfügung zu stellen.

 

 

Hannelore Köster, Sabine Jansen und SPD-Fraktion

Lynne Hunter, Falk Schmidt-Tobler und GRÜNE-Fraktion

Thomas Thomsen, Rüdiger Burg und CDU-Fraktion

Jürgen Kahlert, Peter Gutzeit und Fraktion Die LINKE

 


Anlage/n:

keine