Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-3104  

 
 
Betreff: Sondermittel für notwendige Sanierungsmaßnahmen des Jugendhauses, Försterweg 89a
Status:öffentlichDrucksache-Art:Gemeinsamer Antrag
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service Beteiligt:Ressourcensteuerung
Beratungsfolge:
Hauptausschuss Entscheidung
19.07.2018 
Sitzung des Hauptausschusses beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Zum ersten Januar dieses Jahres wurde der Bauspielplatz mit den Gebäuden Kinderhaus und Jugendhaus im Försterweg 89/89a von der DRK Kinder- und Jugendhilfe gGmbH übernommen.

 

Bei Übergabe lag ein massiver Sanierungsbedarf vor. Nun sollen notwendige Sanierungen, auch um Gefahren und Folgeschäden abzuwenden, durchgeführt werden.

 

Die notwendigen Maßnahmen betreffen die Bereiche Elektrik, Sanitär, Dachentwässerung, Fenster und Verglasung, Heizung sowie Raumüberwachung/Sicherheit/Brandschutz.

 

Der  Bauspielplatz Linse mit dem Jugendhaus ist eine Einrichtung der offenen Kinder- und Jugendarbeit und richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 621 Jahren.

 

Die Einrichtung ist gut im Stadtteil vernetzt und bildet einen wichtigen Anlaufpunkt für Kinder und Jugendliche aus der Linse, bzw. aus Langenfelde und Stellingen.

 

Mit Spielmöglichkeiten, Beratungsangeboten und Freizeitgestaltung, alles unter pädagogi­scher Anleitung und Betreuung, bietet das Deutsche Rote Kreuz Hamburg hier den Kindern und Jugendlichen der Umgebung einen wichtigen Orientierungspunkt.

 


Petitum/Beschluss:

 

r die  Sanierung des Jugendhauses Försterweg 89/89a stellt die Bezirksversammlung Eimsbüttel der DRK Hamburg gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Kinder- und Jugendhilfe mbH bezirkliche Sondermittel in Höhe von

 

14.700,00

 

zur Verfügung.

 

 

Falk Schmidt-Tobler und GRÜNE-Fraktion
Monika Rüter, Charlotte Nendza-Ammar, Nils Harringa und SPD-Fraktion

 


Anlage/n:

 

keine