Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-3592  

 
 
Betreff: Spielhaus Wehbers Park – Einbau einer von außen zugänglichen Toilette prüfen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussempfehlung Ausschuss
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Entscheidung
25.04.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Bisherige Beratungsfolge

am

TOP

Drs.-Nr.

Ergebnis

KGA (Antrag SPD-Fraktion und GRÜNE-Fraktion

01.04.2019

4.4

20-3557

Empfehlung einstimmig beschlossen

 

Das 1957 eröffnete Spielhaus Wehbers Park ist ein beliebter Treffpunkt für Kinder und Eltern im dichtbesiedelten Eimsbütteler Kerngebiet. Nachdem im Jahr 2016 Schäden an der Holzkonstruktion des Gebäudes festgestellt wurden, soll das Spielhaus nun mit Mitteln der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, des Quartiersfonds sowie Sondermitteln der Bezirksversammlung Eimsbüttel neu errichtet werden.

In dem rund 220 Quadratmeter großen Neubau wird neben einem zentralen Raum mit Küche, einem Beratungsraum, einem Stauraum für Außenspielgeräte und Unterstellplätzen für Kinderwagen auch eine Toilette für die Besucherinnen und Besucher Platz finden. Diese steht nur während der Öffnungszeiten des Spielhauses zur Verfügung.

Um die Aufenthaltsqualität des Spielplatzes Wehbers Park weiter zu erhöhen, sollte im Zuge des anstehenden Neubaus die Möglichkeit geprüft werden, eine auch von außen zugängliche Toilette einzurichten, die so gegebenenfalls auch außerhalb der Öffnungszeiten des Spielhauses genutzt werden könnte.

 


Beschluss:

Der Bezirksamtsleiter wird gebeten, beim anstehenden Umbau des Spielhauses Wehbers Park den Einbau einer möglichst von außen zugänglichen Toilette zu prüfen, die auch außerhalb der Öffnungszeiten des Spielhauses genutzt werden kann. Sofern und soweit die Stadtreinigung Hamburg fachlich zuständig ist, wird die Vorsitzende der Bezirksversammlung gebeten, sich bei der Stadtreinigung Hamburg für einen 24 h Betrieb der öffentlichen Toilette einzusetzen.

 


Anlage/n:

keine