Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-3608  

 
 
Betreff: Mehr Sicherheit für Fußgänger | Einrichtung einer Fußgängerbedarfsampel in der Hallerstraße Ecke Parkallee
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussempfehlung Ausschuss
Verfasser:Müller-Sönksen, Burkhardt
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Entscheidung
25.04.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:
 

Beratungsfolge

Am

TOP

Drs. Nr.

Ergebnis

AV (Antrag der FDP)

03.04.2019

7.2

20-3608

Mit Änderungen einstimmig angenommen.

Die Hallerstraße in Harvestehude und Rotherbaum ist eine viel befahrene Straße und gehört zum Vorbehaltsnetz. Sie ist nördlich vom Dammtor-Bahnhof und südlich vom Klosterstern die größte und nahezu einzige Ost-West-Tangente westlich der Alster. In Höhe Parkallee befinden sich an dieser Stelle auf beiden Fahrbahnseiten auch die Haltestellen der Buslinie 15. Das ist auch der Grund, warum an dieser Stelle sehr viele Fußgänger aus Harvestehude (nördlich) hier die Hallerstraße überqueren, um in den Bus einzusteigen..


Petitum:
Die Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, die Hamburg Verkehrsanlagen unter Einhaltung des Dienstweges über die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) zu bitten, an der Straße Hallerstraße, westlich der Einmündung Parkallee eine Fußgängerbedarfsampel einzurichten.


Anlagen:
keine