Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-3648  

 
 
Betreff: Kundenzentren zu den Kunden
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Entscheidung
25.04.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung abgelehnt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Im letzten Jahr sind die Kundenzentren wegen der langen Wartezeiten aus den Schlagzeilen nicht herausgekommen. Es wurde versucht, dem Problem mit längeren Öffnungszeiten zu begegnen. Die Situation hat sich seit dem gebessert. Das erklärte Ziel, die Wartezeit auf einen Termin auf weniger als zehn Tage zu verkürzen ist jedoch noch nicht erreicht worden.

Besonders schwierig ist es, wenn Leistungen ungeplant in Anspruch genommen werden müssen, z.B. bei Verlust oder Diebstahl der Ausweispapiere. Ohne bestätigten Termin sind die Wartezeiten nach wie vor unzumutbar lang.

Die KFZ-Zulassungsstelle geht seit einiger Zeit begrüßenswert andere Wege. Sie geht mit ihrem Angebot „auf Tour“, und bietet ihre Leistungen an mobilen Ständen in Einkaufszentren an.

Nach diesem Vorbild könnten auch ausgewählte Leistungen der Kundenzentren angeboten werden. Diese mobilen Kundenzentren könnten so die weiten Wege für mobilitätseingeschränkte Menschen in Bereich wie Schnelsen, Stellingen oder Eidelstedt verkürzen und es wäre eine Anlaufstelle für Spontankunden ohne Termin geschaffen.

 


Petitum:

Der Bezirksamtsleiter möge organisatorisch dafür Rechnung tragen, dass ausgewählte Leistungen der Kundenzentren zusätzlich auch mobil, vorzugsweise in Gebieten wie Stellingen oder Eidelstedt angeboten werden, die kein direktes Angebot vor Ort haben.

 

 

 

diger Kuhn, Hans-Hinrich Brunckhorst und CDU-Fraktion

 


Anlage/n:

keine