Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 20-3700  

 
 
Betreff: Benennung der Grünfläche vor dem früheren Vereins-Hospital Beim Schlump als Annemarie-Dose-Park
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussempfehlung Ausschuss
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Entscheidung
23.05.2019 
Sitzung der Bezirksversammlung beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Bisherige Beratungsfolge

am

TOP

Drs.-Nr.

Ergebnis

KGA (Antrag SPD- und GRÜNE-Fraktion)

06.05.2019

4.2

20-3680

Empfehlung einstimmig beschlossen

 

Vor dem um die Jahrhundertwende erbauten früheren „Vereins-Hospital vom Roten Kreuz“ in der Straße Beim Schlump, das heute als Wohnhaus sowie von einem Café genutzt wird, soll auf einen Beschluss der Bezirksversammlung der dortige Grünstreifen mit einem Bürgerbeteiligungsverfahren aufgewertet und erlebbar gemacht werden.

Mit der Entwicklung der bisher unbenannten Fläche zu einem kleinen Park bietet sich eine Benennung der Fläche an. Sie sollte künftig zu Ehren von Annemarie Dose (29.8.1928 – 28.4.2016), der Gründerin und Ehrenvorsitzenden der Hamburger Tafel, den Namen Annemarie-Dose-Park tragen.

Die 1994 gegründete Hamburger Tafel unterstützt bedürftige Menschen mit gespendeten Lebensmitteln, die nicht mehr für den Verkauf vorgesehen sind. Mehr als 100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer versorgen so rund 20.000 Bedürftige pro Woche. Zwischen 1995 und 2015 hatte der Verein seinen Sitz in dem früheren Krankenhausgebäude Beim Schlump.

 


Beschluss:

Der Bezirksamtsleiter wird gebeten, sich für die Benennung der Grünfläche vor dem Gebäude des ehemaligen Vereins-Hospitals Beim Schlump als Annemarie-Dose-Park einzusetzen.

 


Anlage/n:

keine