Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 21-0613  

 
 
Betreff: Verkehrssicherheit in der Johann-Wenth-Straße erhöhen: Halteverbot einrichten
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Stellingen/Eidelstedt Vorberatung
27.01.2020 
Sitzung des Regionalausschusses Stellingen/Eidelstedt zurückgestellt   
10.02.2020 
Sitzung des Regionalausschusses Stellingen/Eidelstedt zurückgestellt   
22.06.2020 
Sitzung des Regionalausschusses Stellingen/Eidelstedt abgelehnt   
Regionalausschuss Stellingen/Eidelstedt Vorberatung
Regionalausschuss Stellingen/Eidelstedt Vorberatung

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Die Johann-Wenth-Straße in Stellingen wird von vielen Autofahrerinnen und –fahrern als Umgehungstraße genutzt. Deshalb kommt es im Wohngebiet zu viel Verkehr und häufige Geschwindigkeitsüberschreitungen. Durch eine anliegende Autovermietungsfirma wird die Straße zudem häufig als Parkfläche genutzt. Zahlreiche geparkte Kraftfahrzeuge machen den Straßenraum für die Fußgängerinnen und Fußgänger schwer einsehbar.

Da sind in der Johann-Wendt-Straße ein Spielplatz und in der direkten Nähe eine Grundschule sowie eine Kita und Krippe befinden, müssen viele Kinder die Straße überqueren. Im vergangenen Jahr wurde deshalb ein kleiner Bereich als Halteverbot ausgeschildert, um ein alternierendes Parken zu schaffen und so eine Drosselung der Geschwindigkeiten zu erreichen. Diese Maßnahme hat die Lage teilweise verbessert. Allerdings ist das Überqueren der Straße, an den besonders häufig genutzten Stellen in Höhe des Spielplatzes sowie am Übergang zur Kirche/Friedhof nach wie vor sehr schwierig, da parkende Kraftfahrzeugen die Sicht behindern.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

Die Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, sich bei der Behörde für Inneres und Sport für die Einrichtung einer Sperrfläche oder eines Halteverbotes gegenüber dem Eingang des Spielplatzes (Johann-Wenth-Straße 19) sowie kurz hinter der Kurve bei der Kirche (Molkenbuhrstraße 6) einzusetzen.

Außerdem sollten mehr Geschwindigkeitsüberprüfungen und Parkkontrollen durchgeführt werden.

 

Annika Urbanski und SPD-Fraktion

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n: