Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 21-0642  

 
 
Betreff: Größere Busse auf der Linie 191 zur Hauptverkehrszeit
Drs. 21-0528, Beschluss der BV vom 19.12.2019
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage der/des Vorsitzenden
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Kenntnisnahme
30.01.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung      
Regionalausschuss Lokstedt/Niendorf/Schnelsen Kenntnisnahme
10.02.2020 
Sitzung des Regionalausschusses Lokstedt/Niendorf/Schnelsen zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI) nimmt unter Beteiligung der Hamburg Verkehrsbund GmbH (HVV) wie folgt Stellung:

 

Nach Angaben des HVV wurde die StadtBus-Linie 191 zwischen U Niendorf Markt und U Garstedt nur in den Sommermonaten des Jahres 2019 temporär stark in Anspruch genommen. Aufgrund der mehrmonatigen Sperrung der Linie U1 zwischen Langenhorn Markt und Ohlsdorf wurde die StadtBus-Linie 191 von zahlreichen Fahrgästen als Alternative zur weiträumigen Umfahrung des gesperrten Streckenabschnittes genutzt. Mit Wiederaufnahme des regulären U-Bahn-Betriebes ist die Inanspruchnahme dieser Linie wieder entsprechend zurückgegangen.

 

Auf der StadtBus-Linie 191 im östlichen Abschnitt zwischen Niendorf Markt und U Garstedt bestehen grundsätzlich hinreichend Kapazitäten, die die Mitnahme aller Fahrgäste unter Einhaltung der geltenden Qualitätsstandards ermöglichen und auch noch Reserven für ein weiteres Anwachsen der Fahrgastzahl bieten. Dies geht auch aus vorhandenen Zähldaten und Besetztdaten der Linie für den Regelzustand hervor.

 

Insofern besteht aus Sicht der BWVI keine Notwendigkeit zum Einsatz größerer Fahrzeuge oder zusätzlicher Fahrten.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum:

Um Kenntnisnahme wird gebeten.

 

 

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine