Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 21-0738  

 
 
Betreff: Rücknahme der neuen Regelungen am Eidelstedter Wochenmarkt an der Alten Elbgaustraße
Status:öffentlichDrucksache-Art:Gemeinsamer Antrag
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Stellingen/Eidelstedt Vorberatung
10.02.2020 
Sitzung des Regionalausschusses Stellingen/Eidelstedt an Ausschuss überwiesen   
Hauptausschuss Entscheidung
13.02.2020 
Sitzung des Hauptausschusses zurückgezogen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Der Eidelstedter Wochenmarkt ist für den Stadtteil Eidelstedt mehr als nur ein Platz wo man einkauft, der Wochenmarkt ist einer der wichtigsten Orte der Begegnung der Eidelstedterinnen und Eidelstedter. Gleichzeitig sind Wochenmärkte wie der Eidelstedter Wochenmarkt mit seinen regionalen Produkten besonders nachhaltig und damit besonders schützenswert in den Zeiten des Klimawandels.

Am 23. Januar 2020 erhielten die Marktbeschickerinnen und Marktbeschicker des Wochenmarktes in Eidelstedt ein Schreiben mit neuen Regeln. Diese neuen Reglungen betreffen unteranderem die Zeiten ab wann die Marktbeschickerinnen und Marktbeschicker den Wochenmarkt befahren dürfen und von Freitag auf Samstag dürfen keine Verkaufsanhänger stehen bleiben. Leider sind diese neuen Regeln eine enorme Belastung für den Marktreibenden und damit eine Gefahr für die Zukunft des Wochenmarktes.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

Dieser Antrag soll bereits am Donnerstag, den 13.02.2020 im Hauptausschuss behandelt werden, nicht erst in der Sitzung der Bezirksversammlung am Donnersteg den 27.02.2020.

 

Der Bezirksamtsleiter wird gebeten, den Hauptausschuss über die rechtliche Situation am Eidelstedter Wochenmarkt zu informieren und über die Gründe für das Schreiben des Fachamtes Verbraucherschutz, Gewerbe und Umwelt vom 23.01.2020 zu berichten.

 

Der Regionalausschuss Stellingen soll über die Gründe für den Erlass der Regeln informiert werden.

 

ren Ehrlich, Hans-Hinrich Brunckhorst und CDU-Fraktion

Ali Mir Agha, Cornelia Kost, Jekaterina Weiner und GRÜNE-Fraktion

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine