Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 21-0781  

 
 
Betreff: Referentenanforderung: Aufklärung über Kapazitäten von und Bedarfen an Friedhöfen in Eimsbüttel
Status:öffentlichDrucksache-Art:Gemeinsamer Antrag
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Grün, Nachhaltigkeit, Umwelt, Verbraucherschutz, Wirtschaft und Digitalisierung Vorberatung
19.02.2020 
Sitzung des Ausschusses Grün, Nachhaltigkeit, Umwelt, Verbraucherschutz, Wirtschaft und Digitalisierung beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Der Bebauungsplan Schnelsen 63 umfasst ein Gebiet, das eine wichtige Funktion im sogenannten Grünen Netz der Stadt Hamburg darstellt und daher auch Teil eines Landschaftsschutzgebietes ist. Es stellt sich die Frage, welche ökologische Qualifizierung diese Fläche erfahren kann.

Da in dem Bebauungsplan aus dem Jahr 1981 ein Friedhof ausgewiesen wird, stellt sich die Frage, ob nach wie vor ein Flächenbedarf besteht oder ob die Kapazitäten im Bezirk Eimsbüttel weiterhin ausreichen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

Die Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten darauf hinzuwirken, dass die zuständigen Fachbehörde eine Referentin bzw. einen Referenten in den GNUVWDi entsendet, um Folgendes zu erläutern:

  • Kapazitäten von und mögliche künftige Flächenbedarfe für Friedhöfe im Bezirk Eimsbüttel
  • Vereinbarkeit der Nutzung einer Fläche als Friedhof in einem Landschaftsschutzgebiet
  • mögliche ökologische Aufwertung besagter Fläche (als Friedhof)
  • mögliche ökologische Aufwertung von Friedhöfen im Bezirk Eimsbüttel im Allgemeinen.

 

Nico Thies und GRÜNE-Fraktion
Rüdiger Kuhn und CDU-Fraktion

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine