Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 21-0783  

 
 
Betreff: Möglichkeiten der Kooperation zwischen Science City Bahrenfeld / Universität Hamburg
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Universität Vorberatung
24.02.2020 
Sitzung des Ausschusses Universität zurückgestellt   
17.08.2020 
Sitzung des Ausschusses Universität      
Universität Vorberatung

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Der  Senat hat im Januar 2019 beschlossen, angrenzend zu Desy die „Science City Bahrenfeld“ zu bauen. Es soll ein Standort für Spitzentechnologie, Wissenschaft, Wohnen und Innovation entstehen. Desweiteren baut die Universität das Harbor (Hamburg Advanced Research Centre for Bioorganic Chemistry), welchen Mitte 2020 der Universität als Teil der Science City übergeben werden soll. Der gesamte Fachbereich Physik, Chemie und Teile der Biologie sollen innerhalb der nächsten 15 Jahre in die Science City Bahrenfeld umziehen, um wissenschaftliche und strukturelle  Schnittstellen zu schaffen.

Im Desy entsteht das Innovationszentrum CXNS (Center for x-ray and nano science) sowie das Desyum, das neue Besucherzentrum. Außerdem baut die Max-Planck Gesellschaft das CDCS (Center for Data and Computing Science).

Die Bezirksversammlung Eimsbüttel möchte den Standort der Universität Hamburg im Bezirk Eimsbüttel positiv begleiten und absichern.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

Die Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, einen Vertreter von Desy zur nächsten Sitzung des Ausschusses Universität der Bezirksversammlung Eimsbüttel einzuladen, um über das Projekt Science City und mögliche Kooperationen mit dem Standort Eimsbüttel zu informieren.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine