Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 21-1023  

 
 
Betreff: Neuerrichtung eines Gymnasiums am Schulstandort Bundesstraße 58: Änderungsantrag zur Drucksache 21-0973
Status:öffentlichDrucksache-Art:Gemeinsamer Antrag
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Entscheidung
28.05.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung      

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Bezugnehmend auf die Drucksache 21-0973, die sich auf die Planungen der Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung zum Schuljahresbeginn 2020/21 zur Neuerrichtung eines Gymnasiums am Standort Bundesstraße 58 (ehemals Berufliche Schule William Lindley) bezieht, möchten wir folgende Ergänzungen bzw. Änderungen vorschlagen.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

Das Petitum der Drucksache 21-0973 soll in folgenden Punkten geändert werden: 
 

1. Die Bezirksversammlung begrüßt die geplante Einrichtung eines 3-zügigen Gymnasiums am Schulstandort Bundesstraße 58.

3. Im Sinne einer schülergerechten Entwicklung des neuen Schulstandorts wird auf die Notwendigkeit zur Schaffung bedarfsgerechter Sportmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler hingewiesen.

4. Die Bezirksversammlung regt an bei der Konzeption des Schulkonzeptes des neuen Gymnasiums die Möglichkeit einer Kooperation mit ausgewählten Fachbereichen der Universität Hamburg zu prüfen, da diese sich nicht zuletzt aufgrund der räumlichen Nähe anbietet.

5. Die Bezirksversammlung regt an, zu prüfen, ob für die Oberstufe eine Kooperation mit dem „Eimsbütteler Modell“ in Frage kommt, um den Schülerinnen und Schüler ein adäquates Angebot bieten zu können

 

Dietmar Kuhlmann und GRÜNE-Fraktion
Jutta Höflich und CDU-Fraktion

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine