Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 21-1055  

 
 
Betreff: Roman-Zeller-Platz: Öffentliche Toilette für Burgwedel
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussempfehlung Ausschuss
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Entscheidung
18.06.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung (Vertreten durch den Hauptausschuss) beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Bisherige Beratungsfolge

am

TOP

Drucksache

Ergebnis

RaLoNiS (Antrag der SPD-Fraktion)

08.06.2020

19.6

21-0995

Empfehlung einstimmig

 

Der Roman-Zeller-Platz ist neben der Frohmestraße eines der Stadtteilzentren Schnelsens. Die Umgebung des Platzes wächst – zum Beispiel im Bereich Holsteiner Chaussee/Am Dänenstein – derzeit um viele neue Bewohnerinnen und Bewohner. Mit dem AKN-Halt Burgwedel (künftig S 21) sowie der Metrobus-Station ist der Roman-Zeller-Platz zudem ein Verkehrsknotenpunkt im Norden des Bezirks.

Für Anwohnerinnen und Anwohner im Schnelsener Norden sowie Nutzerinnen und Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs besteht der Bedarf einer öffentlichen Toilette. Die vorhandene Toilette (in der Verwaltung der Sprinkenhof GmbH) ist derzeit jedoch nicht uneingeschränkt öffentlich nutzbar.

Die Bezirksversammlung spricht sich daher für die Einrichtung einer vollständig öffentlichen Toilette am Roman-Zeller-Platz aus und regt an, den Betrieb der vorhandenen Toilette der Stadtreinigung Hamburg zu übertragen.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum/Beschluss:

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, sich bei den zuständigen Fachbehörden für eine öffentliche Toilette auf dem Roman-Zeller-Platz einzusetzen. Dazu sollen Vertreterinnen bzw. Vertreter des Landesbetriebs Immobilienmanagement und Grundvermögen (LIG), ggf. der Sprinkenhof GmbH sowie der Stadtreinigung Hamburg in den Regionalausschuss eingeladen werden, um die Möglichkeit einer Übertragung der bestehenden Toilette an die Stadtreinigung Hamburg zu erörtern.

Der Bezirksamtsleiter wird gebeten, ergänzend einen Vertreter/eine Vertreterin der Verwaltung zu entsenden.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine