Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 21-1311  

 
 
Betreff: Freibadbetrieb auch im Herbst / Winter / Frühjahr z.B. durch umweltfreundliche Solarkonzepte der Wasserbeheizung zur Gesundheitsvorsorge der Bürger*innen unterstützen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:D1 - Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Entscheidung
24.09.2020 
Sitzung der Bezirksversammlung an Ausschuss überwiesen   
Hauptausschuss Entscheidung
15.10.2020 
Sitzung des Hauptausschusses abgelehnt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Sachverhalt:

Der Schwimmbadbesuch stellt für viele Bürger*innen einen wesentlichen Teil ihrer Gesundheitsvorsorge und Freizeitgestaltung dar. Im Sommer 2020 waren die Freibadangebote gut genutzt und die Hygienekonzepte konnten in diesem Betrieb zufriedenstellend umgesetzt werden.

 

Auch für die kommenden Jahreszeiten ist erstrebenswert, dass den Bürger*innen ein an die aktuelle Situation angepasstes Angebot der Schwimmbadnutzung  ermöglicht wird. Aufgrund der günstigen Belüftungssitutation im Aussenbereich wäre eine durchgängig mögliche Freibadnutzung erstrebenswert.

 

Viele Städte, wie z.B. Bad Homburg und Karlsruhe verlängern aktuell ihre Freibadsaison. Winnenden verfügt bereits über ein ganzjährig geöffnetes Freibad, welches bereits umweltfreundlich mit Abwärme beheizt wird.

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Petitum:

Der Vorsitzende der Bezirksversammlung wird gebeten, mit der zuständigen Fachbehörde hinsichtlich der zwei von Bäderland betriebenen Eimsbütteler Schwimmbädern Bondenwald und Kaifu-Bad Kontakt aufzunehmen und zu erörtern, ob und wie eine durchgängige oder verlängerte Nutzung der Außenbereiche möglich wäre, welche Mittel zur Herstellung des Betriebes nötig wären und wie dies möglichst umweltfreundlich realisiert werden könnte.

 

 

Dr. Ann-Kathrin Riegel und SPD-Fraktion

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Anlage/n:

keine