Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - 1542/XVIII  

 
 
Betreff: Bebauungsplan-Entwurf Schnelsen 84
Zustimmung zur öffentlichen Auslegung des Bebauungsplan-Entwurfs
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussempfehlung Verwaltung
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
12.08.2010 
Sitzung des Hauptausschusses beschlossen   

Sachverhalt
Anlage/n

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Eimsbüttel

 

 

              Drucksachen-Nr. 1542/XVIII

              03.08.2010


 

Beschlussvorlage

- öffentlich -


 


 

Beratungsfolge

am

TOP

Hauptausschuss

12.08.2010

7.2

 


!Titel!


Bebauungsplan-Entwurf Schnelsen 84

Zustimmung zur öffentlichen Auslegung des Bebauungsplan-Entwurfs


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt

 


Für das Plangebiet besteht seit dem 06.01.2009 eine Veränderungssperre. Um die Planreife des Bebauungsplanentwurfs vor Fristablauf der Veränderungssperre zu erlangen, ist die Zustimmung zur öffentlichen Auslegung zum 12.08.2010 notwendig. Mit einer Befassung erst im nächsten Stadtplanungsausschuss wäre der Abschluss des Bauleitplanverfahrens nicht fristgerecht möglich.

 

1.             Plangebiet

Das Plangebiet liegt im Bezirk Eimsbüttel im Stadtteil Schnelsen (Ortsteil 319) südlich der Frohmestraße, nördlich des Dachsberg und westlich der Kollau.

 

2.             Planungsanlass und Planinhalt

Das Bebauungsplanverfahren Schnelsen 84 hat die Zielsetzung, die bauliche Entwicklung von heute teilweise brachliegenden Flächen südlich der Frohmestraße zu ordnen und zu steuern. Planerisches Ziel ist dabei die Entwicklung eines Mischgebietes mit Wohnnutzungen und wohnverträglichen Gewerbenutzungen. Gleichzeitig werden die bereits vorhandenen Wohn- und Gewerbenutzungen gesichert.

Insbesondere zum Schutz der Stadtteilzentren Schnelsen und Niendorf (Tibarg) sollen Einzelhandelsbetriebe des täglichen Bedarfs sowie sonstige Handelsbetriebe, die Güter des täglichen Bedarfs auch an Endverbraucher verkaufen, ausgeschlossen werden. Zulässig sind nur solche Einzelhandelsbetriebe, die keine zentrenrelevanten Sortimente anbieten. 

 

3.             Städtebauliche Kenndaten

Das Plangebiet ist etwa 23.400 m² groß.
Hiervon werden für öffentliche Straßen etwa 3.800 m² in Anspruch genommen. Eine zusätzliche Ausweisung öffentlicher Verkehrsfläche im Vergleich zum bestehenden Planrecht findet nicht statt.

 

4.             Wesentliche Verfahrensschritte

Aufstellungsinformation                                                           18.12.2007

Aufstellungsbeschluss                                                             10.01.2008

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung                                      27.10.-10.11.2008

Auswertung der Frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung         

im Stadtplanungsausschuss                                                    02.12.2008

Veränderungssperre                                                                06.01.2009

 

5.             Öffentliche Auslegung

Der Planentwurf soll im August/ September 2010 öffentlich ausgelegt werden.


 

Beschlussvorschlag

 


Der Hauptausschuss wird gebeten, der öffentlichen Auslegung des Bebauungsplan-Entwurfs Schnelsen 84 in der vorgelegten Fassung zuzustimmen.


 


 

 

Anlage/n:

Verordnungstext

Begründung

Planzeichnung