Bezirksversammlung Eimsbüttel

Drucksache - [ID5523]/XVIII  

 
 
Betreff: Aufgabe des Wertstoffcontainerstandortes im Heußweg südl. Haus-Nr. 48
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage der Verwaltung
Federführend:D4 - Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Hauptausschuss
12.08.2010 
Sitzung des Hauptausschusses zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Eimsbüttel

 

 

              Drucksachen-Nr.

              11.08.2010


 

Mitteilung

des Bezirksamtes

- öffentlich -


 


 

Beratungsfolge

am

TOP

Hauptausschuss

12.08.2010

2.3

 


!Titel!


Aufgabe des Wertstoffcontainerstandortes im Heußweg südl. Haus-Nr. 48


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt

 


Die Hamburger Hochbahn baut ab September 2010 zwei U-Bahn-Notausstiege im Heußweg. Ein Notausstieg wird sich südl. Haus-Nr. 48 ein weiterer vor dem Bereich Unna-Park befinden, um den neuesten Sicherheitsstandards gerecht zu werden. Die Lage des Bauwerkes südl. Haus-Nr. 48 wird im jetzigen Bereich der Wertstoffcontainer (3 Glas-, und 2 Papiercontainer) liegen. Der Wertstoffcontainerstandort muss daher aufgegeben werden (siehe Anlage 1).

Dauerhafte Ersatzstandorte in der näheren Umgebung wurden geprüft. Die zuständige Straßenverkehrsbehörde konnte aus Gründen der Verkehrssicherheit nur dem Standort auf den Parkständen gegenüber Eichenstraße 92 (Lokal „Maybach“) zustimmen. Dieser Standort wurde jedoch vom KGA am 09.11.2009 abgelehnt.

 

Das Fachamt Management des öffentlichen Raumes Eimsbüttel bittet um Kenntnisnahme und weist zudem darauf hin, dass zu den Maßnahmen "U-Bahn-Notausstiege Heußweg" konkret im KGA am 30.08.2010 nähere Einzelheiten durch einen Vertreter der Hochbahn vorgestellt werden.


 

Beschlussvorschlag

 


Um Kenntnisnahme wird gebeten.


 


 

 

Anlage/n:

Anlage 1